Golf Sportwetten

Jetzt Tippen
18+. Es gelten die AGB - Nur für neue Kunden

Willkommen zum ultimativen Ratgeber zum Wetten auf Golf 2020. Dieses beliebte Spiel mit dem kleinen weißen Ball zieht weltweit Millionen von Fans in seinen Bann, weil es Geschicklichkeit, Talent, Technik, Feingefühl, Nervenstärke und Glück miteinander verbindet und überdies weitgehend inmitten schöner Landschaften stattfindet.

Golf mag vielerorts als elitär gelten und bisweilen teilweise auch sein. Doch diese Sportart zu beherrschen erfordert weit mehr als nur einen großen Geldbeutel. Dank dieser Tipps mit profundem Wissen, einer passenden Wettquote und etwas Glück kann man bei alten und neuen Wettanbietern erfolgreich Sportwetten auf Golf platzieren und sich dabei beim Wetten auf Golf ein kleines Stück des Kuchens in Form von Echtgeld-Gewinnen sichern.

Empfohlene Wettanbieter für Sportwetten auf Golf

shiled of trust Sicher trusted partners Zuverlässig verified Geprüft
  1. 1

    100% Willkommensbonus von 150€

  2. 2

    Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365

  3. 3

    100% Willkommensbonus bis zu 200€

alert Werbeangaben
Alle Glücksspielenden im Internet verdienen einen sicheren und fairen Ort zum Spielen. Unsere Mission bei Gambling.com ist es, eine sichere Online-Umgebung für Spielende zu schaffen. Wir stellen Ihnen freie, objektive und unabhängige Bewertungen Deutschlands bester Online-Glücksspiel-Unternehmen bereit, sodass Sie mit Vertrauen und Sicherheit spielen können. Alle Bewertungen der Betreiber werden unabhängig von unserem Team von Spielexperten geschrieben. Dadurch, dass alle Unternehmen eine gültige Lizenz in Deutschland oder Europa besitzen, können Sie sich auf ein faires Spiel verlassen. Wir nehmen eine Vergütung von den Unternehmen entgegen, die wir auf dieser Seite bewerben, was die Markenpositionierung beeinflussen kann. Wir bemühen uns, diese Liste stets zu aktualisieren, sodass wir Sie zu den aktuellsten Seiten und den besten verfügbaren Angeboten bringen können, aber wir können nicht jede Seite auf dem Markt bewerten.
alert Werbeangaben
Alle Glücksspielenden im Internet verdienen einen sicheren und fairen Ort zum Spielen. Unsere Mission bei Gambling.com ist es, eine sichere Online-Umgebung für Spielende zu schaffen. Wir stellen Ihnen freie, objektive und unabhängige Bewertungen Deutschlands bester Online-Glücksspiel-Unternehmen bereit, sodass Sie mit Vertrauen und Sicherheit spielen können. Alle Bewertungen der Betreiber werden unabhängig von unserem Team von Spielexperten geschrieben. Dadurch, dass alle Unternehmen eine gültige Lizenz in Deutschland oder Europa besitzen, können Sie sich auf ein faires Spiel verlassen. Wir nehmen eine Vergütung von den Unternehmen entgegen, die wir auf dieser Seite bewerben, was die Markenpositionierung beeinflussen kann. Wir bemühen uns, diese Liste stets zu aktualisieren, sodass wir Sie zu den aktuellsten Seiten und den besten verfügbaren Angeboten bringen können, aber wir können nicht jede Seite auf dem Markt bewerten.

Auf Golf wetten – die Besonderheit der Sportart und ihrer Wettquoten

Die Gewinner-Listen der Majors (die vier prestigeträchtigste Turniere im professionellen Golf-Sport) aus den vergangenen zehn Jahren sagen über den Golf-Sport bereits vieles aus: Zwar tauchen einige Namen immer wieder auf, weil deren Träger schlichtweg zu den besten Golfern des Planeten zählen. Doch gibt es keine Dominanz über einige Turniere und Jahre betrachtet wie beispielsweise im Tennis der Herren, bei dem im selben Zeitraum bis auf wenige Ausnahmen nur drei Namen die Grand-Slam-Siegerlisten hoch- und runterrattern. Der Faktor Glück spielt beim Golf und beim Sportwetten 2020 auf Golf eine wesentlich größere Rolle als beim linearen Tennis, wo statistisch wesentlich seltener ein Außenseiter gewinnt (in Relation).

Das ist auf der anderen Seite der logische Grund, weshalb Buchmacher beim Golf eine viel höhere Quote auf die Favoriten anbieten als in Sportarten, in denen sich die Favoriten in der Mehrheit der Fälle durchsetzen. Auf Golf wetten hat besonders darin seinen Reiz. Ähnlich wie beim Pferderennsport geht es mehr um den Wert einer Quote und viele zusätzliche Faktoren (Wetter, Boden, Form, Gegner), die in der Symbiose eine Wette eben profitabel machen oder nicht.

In jedem Fall aber sollte das Wetten auf Golf 2020 mindestens genauso interessant werden wie sonst auch, vielleicht sogar wegen eines besonderen Turniers noch etwas mehr. Denn neben den vier Majors und den etlichen großen und kleinen Turnieren der PGA Tour und anderen Verbänden war ursprünglich geplant, in Tokio ein besonderes Event zu zelebrieren: Zum zweiten Mal nach seiner Wiederaufnahme in Rio de Janeiro 2016 sollte es 2020 zwei olympische Golfturniere geben, eines für die Damen, eines für die Herren.

Aufgrund der Corona-Krise, die sich seit Anfang 2020 weltweit ausbreitet, mussten die Olympischen Spiele 2020 jedoch um ein Jahr verschoben werden. So müssen sich Sport-Fans und insbesondere Golf-Begeisterte noch etwas gedulden, um mit Ihren Favoriten beim Golfen mitzufiebern.

Auch zahlreiche andere Golfturniere 2020 mussten vorerst verschoben werden. Allerdings findet die PGA Championship vom 6. August 2020 bis 9. August 2020 statt. Das Preisgeld beträgt nicht weniger als 11 Millionen USD und Austragungsort ist in diesem Jahr TPC Harding Part in San Francisco. Beim ersten Major Turnier während der COVID-19-Ära werden sich einige der weltbesten Golfer in San Francisco auf dem Green einfinden, darunter Justin Thomas, Brooks Koepka und Webb Simpson.

Aktuelle Quoten für den Sieger der 2020 PGA Championship

🏌️‍♂️ SpielerQuote
Brooks Koepka10.00
Justin Thomas11.00
Jon Rahm13.00
Rory Mcllroy13.00
Bryson Dechambeau15.00
Dustin Johnson17.00
Xander Schauffele17.00

Wetten auf Golf 2020

2020 sollte im Golf-Sport also ein Jahr werden, in dem der Ryder Cup ausgespielt werden sollte. Außerdem sollte nach 1900, 1904 und 2016 zum vierten Mal wieder Golf bei den Olympischen Sommerspielen (Tokio) zu bestaunen sein. Leider mussten beide Golf-Events auf das kommende Jahr verschoben werden. Dennoch werden diese Ereignisse natürlich auch die Wettbüros auf den Plan rufen, sodass der ein oder andere Golf-Wettbonus mehr als sonst zu erwarten sein wird. Das liegt vor allem daran, dass der Golf-Sport traditionell ein sehr hohes Ansehen in gewissen gesellschaftlichen Teilen Amerikas aber auch Europas genießt.

Der amtierende US-Präsident Donald Trump ist durch seine außergewöhnlichen Maßnahmen, Ansichten und Entscheidungen in der Politik eine Bekanntheit. In der Welt des Golf-Sports (und vor allem der Golfplätze) spielt er sogar noch deutlich länger eine recht berühmte Rolle. In Florida (unter anderem Palm Beach) gibt es ganz bezaubernde Landstriche, in denen Golf die bedeutendste Sportart überhaupt ist.

Für gewöhnlich ist das betuchtere Publikum auch die entsprechende Zielgruppe für die interessanten Golf-Wetten der Wettanbieter, weshalb gerade zu Zeiten der großen Major-Turniere, der Olympischen Spiele sowie des Ryder Cups die Wetten auf Golf 2020 mit einem entsprechenden Golf-Wettbonus gepusht werden. Das kann zum Beispiel in Form eines Anmeldebonus passieren, bei dem eine besonders hohe Quote auf einen wahrscheinlichen Sieger im Ryder Cup angeboten wird, auch Wettbonus für Sportwetten ist nicht selten.

Einige besondere Wettarten beim Golf

  1. Der Gesamtsieger eines Turniers: Bei den meisten Turnieren ist diese Wette eine der schwierigsten überhaupt, da Golf eine sehr anspruchsvolle Sportart ist. Viele Spieler beherrschen das Golfen ähnlich stark und nehmen zudem am gleichen Turnier teil. Quoten im zweistelligen Bereich für die Besten sind hier beim Golf-Buchmacher keine Seltenheit, was zeitgleich zweierlei bedeutet: Wenn der Wettanbieter Golf derart bewertet, gibt es keine klaren Favoriten, sodass ein Tipp auf den Sieger ein klein wenig wie Lotto anmutet. Anderseits gibt es hohe Quoten, die zumindest im Zusammenspiel mit gewissen Anhaltspunkten zugunsten eines gewissen Spielers (und bestenfalls gegen einen Schwung anderer gut bewerteter Spieler) zu Valuebets führen können.

  2. Head to Head: Eine der klassischsten Wetten, weil sie in den meisten Sportarten in irgendeiner und oft sogar mehrfacher Weise angeboten wird. Beim Golf bedeutet Head to Head, dass man zwischen zwei vom Buchmacher angebotenen Golfern jenen wählen kann, der vermutlich weniger Schläge für die (in der Regel) vier Runden benötigt. Bei einem durchschnittlichen Golfkurs von 18 Löchern handelt es sich demnach um die Ergebnisse zweier Golfer nach 72 Löchern.

  3. Unter den besten x: Hier geht es darum, nicht den Sieger exakt vorauszusagen, sondern – analog dazu –, ob ein Spieler es im Gesamtergebnis unter die besten fünf oder zehn Golfer schafft. Natürlich sind die Quoten entsprechend niedriger, doch hat man gerade bei Spezialisten eines besonderen Golfplatzes hier wesentlich bessere Chancen, seine Wette zu gewinnen.

    Viele Wettbüros bieten hier zudem an, bei geteilten Plätzen (zum Beispiel geteilter fünfter Rang mehrerer Spieler) den kompletten Gewinn auszubezahlen, anstatt ihn anhand der Anzahl der sich den Rang teilenden Spieler zu kürzen.

  4. 2/3-Ball: So nennt man im Golf den direkten Vergleich von entweder zwei oder drei Golfern auf nur einer Runde (meistens 18 Löcher). Hier können bestimmte Faktoren einfließen, die an diesem einen besonderen Tag vermeintlich den einen oder anderen Golfer favorisieren, insbesondere das Wetter kann dabei eine Rolle spielen, jedoch auch der besondere psychische Druck, dem ein Youngster auf der finalen Runde gegenüber einem routinierten Haudegen ausgesetzt ist.

  5. Hole-in-One: Ja oder nein? Eine Wette für die echten Gambler. Heute habe ich das besondere Bauchgefühl, dass Tiger Woods mal wieder einen ganz besonderen Moment hat und ein Ass schlägt. Das Hole-in-One bedeutet, dass man mit dem Abschlag den Ball direkt an der Fahne ins Loch trifft. Das ist natürlich mit unheimlich viel Glück verbunden und quasi nur an Par-3-Löchern möglich. Will man hier eine Wette für oder gegen dieses Ereignis abschließen, ist man nicht schlecht beraten zu wissen, wie viele kurze Bahnen (Par-3-Löcher) der Kurs aufweist und wie viele Spieler noch im Turnier verbleiben. Entsprechend viele oder wenige Versuche für ein Hole-in-One gibt es, von denen dann entweder mindestens einer drin ist oder eben nicht.

  6. Bester Spieler eines Landes: Die Sache mit dem Gesamtsieger eines Turniers ist oft eine Sache, die auch viel mit Zentimeter-Glück oder -Pech zu tun hat. Doch gibt es mitunter Turniere, an denen nur ein echter Mitfavorit von einer bestimmten Nation teilnimmt, umzingelt von ein paar Amateuren seiner Landesfarben. Wie er gegen die anderen Favoriten des Turniers aussehen wird, ist schwer zu sagen. Aber dass er der beste seiner Nation wird, wirkt dafür umso wahrscheinlicher.

  7. Schafft Spieler x den Cut: Nach zwei von vier Runden (36 Löchern) gibt es bei den großen Turnieren einen Cut. Das ist eine beizeiten festgelegte Anzahl von Maximalschlägen, die die Spieler auf dem Scoreboard haben dürfen, damit sie zur dritten Runde überhaupt noch antreten dürfen. Grob die Hälfte der Golfer schafft den Cut nicht. So kommt es mitunter nach einer schwachen ersten Runde von einem guten Spieler zu einer hohen Quote und der dazugehörigen Frage, ob er den Cut noch schafft. Hat er Charakter und gibt das Turnier nicht auf, dann kann man hier mit seiner starken zweiten Runde eine schöne Wette mit hoher Quote gewinnen.

Golf-Strategie: Tipps für das Wetten auf Golf 2020

Tabelle der Major-Sieger der letzten zehn Jahre

 

JahrMastersUS OpenOpen ChampionshipsPGA Championships
2019Tiger WoodsGary WoodlandShane LowryBrooks Koepka
2018Patrick ReedBrooks KoepkaFranscesco MolinariBrooks Koepka
2017Sergio GarciaBrooks KoepkaJordan SpiethJustin Thomas
2016Danny WillettDustin JohnsonHenrik StensonJimmy Walker
2015Jordan SpiethJordan SpiethZach JohnsonJason Day
2014Bubba WatsonMartin KaymerRory McIlroyRory McIlroy
2013Adam ScottJustin RosePhil MickelsonJason Dufner
2012Bubba WatsonWebb SimpsonErnie ElsRory McIlroy
2011Charl SchwartzelRory McIlroyDarren ClarkeKeegan Bradley
2010Phil MickelsonGraeme McDowellLouis OosthuizenMartin Kaymer

 

FAQs


Den aktuellen Grand Slam hat noch niemand gewonnen, was anhand der Größe der Teilnehmerfelder keine sonderliche Überraschung ist. Schon mehr als eines dieser Turniere in einem Jahr zu gewinnen, ist eine riesige Leistung.
Allerdings konnte 1930 ein Spieler den damaligen Grand Slam (The Open Championship, US Open, The Amateur Championship, US Amateur) erringen: der legendäre Bobby Jones, der etwa im Spielfilm „Die Legende von Bagger Vance“ (mit Matt Damon und Will Smith) als tragende Figur auftaucht.

Die Weltrangliste beim Golf wird jeden Montag neu erstellt. In die Wertung kommen Ergebnisse von sechs Turnierserien im Rahmen der International Federation of PGA Tours sowie Bestplatzierungen von kleineren nationalen bzw. regionalen Verbänden. Bei der Punktevergabe handelt es sich um das Produkt aus den Faktoren der finalen Platzierung eines Golfers und der Qualität der Teilnehmer anhand deren Ranghöhe.
Je mehr Top-Platzierte bei einem Turnier dabei sind, desto höher der Faktor. Die in einem Turnier gewonnenen Punkte für die Weltrangliste beginnen nach 13 Wochen auf dem Konto schleichend, um jeweils den gleichen Betrag abzunehmen, bis sie nach zwei Jahren vollständig aufgebraucht sind.
Schließlich wird die Punktzahl durch die Anzahl der gespielten Turniere geteilt (mindestens 40, höchstens 52), um auf einen aussagekräftigen Durchschnittswert zu kommen. 1986 war der Deutsche Bernhard Langer der erste Spitzenreiter in der gegründeten Weltrangliste.

Ja und nein. Selbstverständlich haben auch die Damen einen großen Golfverband: die LPGA (Ladies Professional Golf Association). Jedoch ist ihre Serie eine eigene. Bei Parallelturnieren auf dem gleichen Golfplatz, auf dem auch die Herren zugange sind, schlagen die Damen in aller Regel von anderen Positionen ab.
Die Drives (Schlaglängen) sind naturgegeben kürzer als bei den Herren. Dies stellt allgemein ein Problem dar, den bei der Architektur vom allgemeinen Course werden kürzeren Drives der Damen dabei eher selten beachtet.

Da die vier Golf-Majors auf der Nordhalbkugel stattfinden (drei in den USA, eines in Großbritannien), geschieht das selbstredend nicht im Winter, sondern:

🏌️‍♂️ US Masters in der ersten Aprilwoche,
🏌️‍♂️ US Open im Juni,
🏌️‍♂️ The Open Championship (British Open) im Juli,
🏌️‍♂️PGA Championship im August.

Der Ryder Cup, der berühmte und wohl wichtigste Teamwettbewerb im Golf, findet alle zwei Jahre Ende September statt; den Austragungsort stellen wechselweise die Kontrahenten USA und Europa. Aufgrund der Corona-Krise wurde der Ryder Cup jedoch von 2020 auf 2021 verschoben.

Diese Frage ist mehrfach zu beantworten. Im Duell zwischen den USA und Großbritannien sowie der Kombination Großbritannien/Irland liegen die Vereinigten Staaten haushoch vorne. Doch seit 1979 gibt es das Duell mit Europa. Und seither führt die „Alte Welt“, wenn auch weniger deutlich. Insgesamt können die USA vor dem Duell 2020 bei zwei Unentschieden (1969, 1989) einen Vorsprung von immerhin 42 zu 26 verbuchen.

Mitwirkende

Hi, ich bin Janine Scheible

"Sie können von meiner fast 20-jährigen Erfahrung in der internationalen iGaming & iGambling-Branche in den Bereichen Content, Nutzererfahrung und Operations nur profitieren und sich sicher sein, hier nur die besten Empfehlungen zu erhalten."

Interessen
  • iGaming
  • Spielbanken
  • Sportwetten & Pferdewetten
  • Nutzererfahrung & Spielerlebnis

Bewertet Anbieter seit September 2016

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Online-Wetten sind in einigen Rechtsgebieten illegal. Es liegt in Ihrer Verantwortung, Ihre lokalen Bestimmungen zu prüfen, bevor Sie online spielen. GDC Trading Ltd übernimmt keine Verantwortung für Ihr Handeln.
© 2011-2020 GDC Trading Limited. Alle Rechte vorbehalten. Gambling.com ist eine eingetragene Marke von GDC Trading Limited.
Nutzungs- und Geschäftsbedingungen  |   Datenschutz

Asset 4 Android GET IT ON facebook Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 twitter
×