Sportwetten Steuer in Deutschland – Der vollständige Guide

Sportwetten Steuer in Deutschland – Der vollständige Guide

In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Sportwetten Steuer näher erläutern und insbesondere dabei die Sportwetten Steuer in Deutschland. Es geht um eine Erklärung, was die Wettsteuer überhaupt ist, in welcher Höhe sie angesetzt wurde und auf welche Arten der Einsätze sie erhoben wird.

Darüber hinaus finden Sie in diesem Text Informationen zur Verbindung zwischen dieser speziellen Steuer, den Quoten und, ob Wetteinsätze getätigt werden können ohne, dass die vorgeschriebenen 5% abgeführt werden müssen. Vorweg: Es gibt diese Art von Steuer nur in Deutschland. Kunden aus diesem Land müssen dafür aber keine Meldung ans Finanzamt abgeben, das erfolgt automatisch über die Wettanbieter selbst.

Hinweis:

Die Wettsteuer sollte nicht vom Endkunden abgeführt werden,

sondern vom Wettanbieter.

Was ist die Sportwetten Steuer?

Die Wettsteuer Deutschland ist eine Steuer, die auf alle hierzulande getätigten Einsätze auf Sportwetten und Pferderennen erhoben wird. Anders als bei anderen Steuerarten gehört diese zu den im Bundesgesetz geregelten indirekten Steuern.

Das heißt, dass die Bundesländer Einsätze dieser Art besteuern und die Einnahmen dafür selbst verbuchen können. Die Wettsteuer in Höhe von 5% wird auf alle Einsätze von Sportwetten erhoben, die sowohl von inländischen als auch von ausländischen Anbietern angeboten werden.

Auch Veranstaltungen, die in Deutschland stattfinden und auf die gewettet werden können, unterliegen dieser Wettsteuer. Es geht aber stets nur um Einsätze von Kunden mit deutschem Wohnsitz. Das gilt allerdings nicht immer, es sind auch legale Wetten ohne Steuer möglich.

Historie der Sportwetten Steuer

Die Sportwetten Steuer gehört zusammen mit der Lotterie Steuer zu den ältesten Steuerarten Deutschlands überhaupt. Zumindest die Lotterie Steuer gab es schon vor mehr als hundert Jahren.

Schon gewusst?

Eine Wettsteuer gibt es in Deutschland schon seit 1922!

Die Wettsteuer wurde 1922 verabschiedet und im Laufe der Jahre immer mal wieder geändert oder angepasst. Sie bezog sich allerdings vorerst nur auf die Pferdewetten, an Wetten auf Fußball war damals noch nicht zu denken.

Die letzte große Veränderung und damit auch die Verabschiedung des Gesetztes zur Wettsteuer Deutschland gab es im Juni 2012. Damals wurde eingeführt, dass jede in Deutschland gesetzte Sportwette mit 5 % des Einsatzes belastet wird. Erstmals wurden damit hierzulande Wetten im Internet mit einer Steuer belegt.

Wie funktioniert die Wettsteuer in Deutschland?

Die in diesem Artikel beschriebene Steuer auf Sportwetten wurde für die Buchmacher kreiert. Sie sind es, die die Steuerzahlung an den deutschen Staat, oder besser formuliert, an das Finanzamt abführen müssen.

Die legalen Anbieter machen dies selbstverständlich automatisch. Allerdings gibt es eine Vielzahl von nicht oder in der Südsee lizenzierten Anbietern, bei denen keine Steuer anfällt- Diese anbieter arbeiten in Deutschland illegal und sollten gemieden werden.

Legal sind nur jene Anbieter, die die Wettsteuerauch abführen. Ob ein Anbieter die Steuer den Kunden im Endeffekt berechnet oder gar selbst trägt, bleibt weiterhin im Ermessen der Wettanbieter, solange die Wettsteuer abgeführt wird.

Für Spieler und Kunden bedeutet das, dass es mehrere Möglichkeiten der besteuerung gibt:

  1. Die Wettsteuer wird auf alle Wett-Einsätze berechnet.
  2. Die Wettsteuer wird nur von gewonnenen Wetten abgezogen.
  3. Die Wettsteuer wird vom Anbieter getragen

Obwohl der Gesetzgeber ursprünglich vorsah die Wetten vom Endnutzer versteuern zu lassen, hat sich dies als nicht praktikabel erwiesen, weswegen die Steuer im Endeffekt vom Wettanbieter abgeführt werden muss. somit

Sportwetten Finanzamt – das ist für die Kunden also kein Thema, sondern allein in der Verantwortung der Buchmacher.

Beeinflusst die Wettsteuer die Wettquoten?

📊

Es ist möglich, dass die Wettsteuer die Wettquoten beeinflusst. Sie müssen schauen, ob die Quote sich beim gewünschten Wettanbieter lohnt, oder ob eine vermeintlich niedrigere Quote beim Kontrahenten am Ende mehr Gewinn für den gleichen Einsatz bringen kann.

Haben Sie ein Konto bei einem Wettanbieter erstellt, der die Wettsteuer in Höhe von 5 % auf die Einsätze draufschlägt, zahlen Sie etwas mehr, wobei der mögliche Gewinnertrag gleich bleibt. Nachteilig wäre ebenso ein direkter Abzug vom Gewinn.

Alternativ können Sie nach einem Wettanbieter suchen, bei dem die Quote auf das gewählte Event vielleicht etwas niedriger ist, dafür aber sowohl der volle Einsatz als auch der mögliche Gewinn voll erhalten bleibt. Das ist durch die Übernahme der Wettsteuer durch den Buchmacher selbst möglich.

Beste Wettanbieter mit Wettsteuer

Bei Betway wird die Wettsteuer erst fällig, wenn Sie tatsächlich einen Gewinn erzielen. Das bedeutet mit anderen Worten, dass verlorene Sportwetten für Sie als Kunde von der Steuer befreit sind. Dieser Wettanbieter, der durch Sponsoring in Deutschland über verschiedene Fußballvereine durchaus bekannt ist, bietet ebenfalls einen Bonus für neue Kunden von bis zu 100 € an.

Es geht dabei um die Belohnung der ersten beiden Einzahlungen. Die Lizenz stammt, wie so häufig in diesem Metier, aus Malta. Es gibt die Möglichkeit auf mobiles Spielen per App, sichere Zahlungsmöglichkeiten wie PayPal und eine deutschsprachige und gut strukturierte Website.

Dutzende von Sportarten mit einer Vielzahl von Wettmärkten und den besten Quoten auch für ungewöhnlichen Sport, ziehen nicht nur die Kunden in Deutschland an. Ein Programm für Spiele namens Vegas rundet das Angebot ab.

Auch, wenn niemand das Ziel haben wird, mit Sportwetten nicht erfolgreich zu sein, gefällt das Angebot, dass auf verlorene Wetten keine Steuern erhoben werden. Im Falle des Gewinns ist der Abzug erträglich, denn die guten Quoten von Betway halten jedem Vergleich stand.

Neben Betway hat auch Bet365 sich dazu entschlossen, dass die Steuer auf Sportwetten nur bei einem Wettgewinn vom Kunden erhoben wird. Das wäre also durchaus ein Argument, sich für die Registrierung bei bet365 zu entscheiden.

Denn wie bereits beim Buchmacher zuvor, bleiben verlorene Sportwetten steuerfrei. Zum Beispiel erhalten die neuen Kunden von bet365 den Willkommensbonus in Höhe von 100 € in Wett Credits.

Außerdem ist die Umsetzung des Bonus flexibler gestaltet als bei den meisten anderen Wettanbietern. Auch die Quoten unterscheiden sich häufig von den Mitbewerbern. Das Programm ist vielfältig. Verschiedene und auch seltene Sportarten sind darin zu finden.

Es gibt die Möglichkeit auf Live Streams, eigene Apps für iOS und Android sowie eine Vielzahl an sicheren Zahlungsmöglichkeiten. Die Lizenz aus Malta spricht für Seriosität.


AnbieterFreiwetten-WertSport Min. EinzahlungSportwetten-Match-BonusSport-Bonus mit Casino-Nutzungzum Anbieter
100 10 Ja Nein
Mindestquote und Mindesteinsatz erforderlich. Es gelten unsere AGB sowie Teilnahmebedigungen. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe uter BzGA.de
100 10 Ja Nein
18+. AGB gelten. Verantwortungsbewusstes Spielen. gamblingtherapy.org
100 10 Ja Ja
18+. AGB gelten. Verantwortungsbewusstes Spielen. gamblingtherapy.org

Wetten ohne Steuer – Geht das?

Auch, wenn die Wettsteuer Deutschland von Gesetzes wegen abgeführt werden muss, gibt es dennoch Möglichkeiten, Sportwetten ohne den Aufschlag oder den Abzug der Steuer zu platzieren. Dabei kommt es auf die richtige Auswahl des Wettanbieters an.

Unter dem großen Angebot an Buchmachern gibt es einige, die die Wettsteuer in Höhe von 5 % für ihre Kunden übernehmen und auf eigene Kosten an das Finanzamt abführen. Haben Sie einen solchen Wettanbieter gefunden, sollten Sie sich allerdings vorab versichern, dass es sich um ein seriöses Unternehmen handelt.

Ein guter Hinweis darauf ist die Lizenz, mit der es arbeitet. Besonders empfehlenswert sind die Buchmacher unter ihnen, die eine der wenigen Lizenzen aus Deutschland bekommen haben. Wobei von diesen tatsächlich nur sehr wenige die Wettsteuer für ihre Kunden übernehmen.

Sportwetten und das Finanzamt – Gewinne versteuern und Wettsteuer

Sportwetten könnten in Bezug auf Steuern auf zweierlei Arten ablaufen? Da wäre zum einen die Tatsache, dass für Einsätze auf Sportwetten von einem Wetter mit deutschem Wohnsitz 5 % Steuer entrichtet werden müssen, sofern der Buchmacher diese nicht für seine Kunden übernimmt.

Hier können wir kurz die Ausnahme bei Pferderennen erwähnen. Wer auf Galopp-, oder auf Trabrennen setzt und dies für eine Veranstaltung auf einer deutschen Rennbahn, kann sich die Steuer sparen, obwohl sie eigentlich auch für diese Sportart gilt.

Man muss nur in den so genannten Totalisator wetten. Gemeint ist, dass man das Geld nicht an den Buchmacher zahlt, sondern an den Veranstalter vor Ort übermitteln lässt. Das ist allerdings ausdrücklich nur für deutsche Rennen möglich.

Strageien für Casino und Wetten

Die andere Definition dieser Steuer bezieht sich auf das Thema Steuererklärung. Hier kann direkt betont werden, dass weder die 5 % Wettsteuer von einem Kunden an das Finanzamt übermittelt werden müssen noch ein Gewinn aus Sportwetten.

Diese sind nach deutschem Gesetz ausdrücklich steuerfrei. Es gibt auch keine Ausnahmen. Man sollte diese beiden Bereiche nicht verwechseln.

Wobei es eigentlich ganz einfach zu merken ist: die Sportwette kann 5 % mehr kosten, wenn der Buchmacher dies so vorgibt, oder der Gewinn wird um 5 % reduziert. Trifft weder das eine noch das andere zu, spielt das Thema Steuer keine Rolle für einen deutschen Wetter.

Wettsteuer im Fazit

So ärgerlich die Wettsteuer auch ist, es handelt sich um ein Gesetz. An dieses muss man sich bekanntlich halten. Das gilt sowohl für die Buchmacher als auch für die Wetter selbst. Fakt ist, dass es sich bei der Wettsteuer stets um eine Abgabe in Höhe von 5 % auf den Einsatz handelt.

Es stellt sich nur die Frage, wie beim Wettanbieter Ihrer Wahl die Erhebung erfolgt, oder ob die Steuer für Sie übernommen wird. Zahlen Sie als Wetter, kann dies über den Einsatz geschehen, oder als Abzug von einem erzielten Gewinn.

Die beste Alternative für einen Wetter ist die, wenn die Sportwetten Steuer gar nicht auf Kosten des Kunden abgeführt wird. Hier lautet das Stichwort: Wetten ohne Steuer. Das ist möglich, man muss sich nur einen Wettanbieter suchen, der die Zahlung für seine Kunden übernimmt. Es gibt nicht viele auf dem Markt, aber einige bieten diesen Vorteil.

Für Wetter, die besonders gerne auf Pferderennen in Deutschland setzen, lohnt sich die Auswahl der Wette in den Totalisator. Damit umgehen sie ebenfalls die leidige Abgabe der 5 % Wettsteuer.

FAQs


Ein Wetter zahlt selbst kein Geld für Einsätze oder Gewinne aus Sportwetten an das Finanzamt. Per Gesetz ist das streng reguliert. Die Wettsteuer wird bereits bei einem Einsatz fällig, indem sie auf den gesetzten Betrag aufgeschlagen wird. Alternativ werden die 5 % von einem erzielten Gewinn abgezogen und vom Wettanbieter an das zuständige Finanzamt abgeführt.

Es hat nur den Anschein, als wenn die in diesem Artikel beschriebene Steuer auf Sportwetten bei dem einen oder anderen Wettanbieter keine Rolle spielt. Es handelt sich um ein grundsätzlich zu beachtendes Gesetz. Wie die Buchmacher mit diesem umgehen, ist tatsächlich unterschiedlich. Einige übernehmen die Zahlung, was als besonders kundenfreundlich angesehen wird. Andere Wettanbieter ignorieren sie (was selbstverständlich zu kritisieren ist), bei manchen wird die Steuerlast über den Einsatz vom Wetter geholt, oder als Abzug von einem Gewinn.

Es spielt keine Rolle, ob der Wettanbieter international orientiert ist, oder nur in Deutschland aktiv: die Wettsteuer wird laut Gesetz grundsätzlich für jede Sportwette fällig, - jedenfalls sofern der Einsatz von einem Kunden ist, der seinen Wohnsitz in Deutschland hat.

Gewinne, die durch Sportwetten erzielt werden, müssen vom Kunden nicht ans Finanzamt gemeldet werden. Laut dem aktuellen Rennwett- und Lotteriegesetz sind sämtliche Erträge aus den genannten Bereich steuerfrei.

Die Erhebung der Wettsteuer ist eine generelle Verpflichtung für alle Wettanbieter, bei denen Kunden mit Wohnsitz in Deutschland ihre Wetten platzieren können. Das ändert sich auch nicht, wenn ein Buchmacher die deutsche Lizenz bekommen hat und damit arbeitet. Im Gegenteil. Es gibt nur eine sehr rare Auswahl an Wettanbietern mit deutscher Lizenz, die die Wettsteuer nicht über erhöhte Einsätze oder als Abzug eines Gewinns von ihren Kunden wiederholen.

Wett-Tipps

Empfohlene Wettanbieter

shield of trust Sicher trusted partners Zuverlässig star verified Geprüft
  1. 100% Willkommensbonus bis zu 100€

  2. 100€ einzahlen + 100€ in Freiwetten sichern!

  3. Jetzt 100€ einzahlen + bis zu 100€ Bonus sichern! Promo-Code: DA100

  4. 100€ einzahlen + 100€ Sportwetten-Bonus sichern!

  5. Für bis zu100€ wetten + bei verlorener Wette Freiwetten bis zu 100€ sichern!

  6. 50% Bonus bis zu 100€ sichern! Promo-Code: WILLKOMMEN

  7. Jetzt 100€ einzahlen + bis zu 100€ Bonus sichern!

  8. Bis zu 200€ in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365

  9. 20€ einzahlen + mit 100€ spielen!

Werbeangaben
Alle Glücksspielenden im Internet verdienen einen sicheren und fairen Ort zum Spielen. Unsere Mission bei Gambling.com ist es, eine sichere Online-Umgebung für Spielende zu schaffen. Wir stellen Ihnen freie, objektive und unabhängige Bewertungen Deutschlands bester Online-Glücksspiel-Unternehmen bereit, sodass Sie mit Vertrauen und Sicherheit spielen können. Alle Bewertungen der Betreiber werden unabhängig von unserem Team von Spielexperten geschrieben. Dadurch, dass alle Unternehmen eine gültige Lizenz in Deutschland oder Europa besitzen, können Sie sich auf ein faires Spiel verlassen. Wir nehmen eine Vergütung von den Unternehmen entgegen, die wir auf dieser Seite bewerben, was die Markenpositionierung beeinflussen kann. Wir bemühen uns, diese Liste stets zu aktualisieren, sodass wir Sie zu den aktuellsten Seiten und den besten verfügbaren Angeboten bringen können, aber wir können nicht jede Seite auf dem Markt bewerten.

Mitwirkende

Hi, ich bin Julia Will

"Hallo, ich bin Julia und auf Nebenwegen zu den Texten über Sportwetten und Casinos gekommen. Ich war lange im Galopprennsport aktiv, und bin daher mit Pferdewetten vertraut. Ich schreibe gerne über schnelle Pferde, Fußball sowie Slots und über vieles mehr."

Interessen
  • Pferderennsport
  • Casino-Spiele
  • Fußball

Bewertet Anbieter seit

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Online-Wetten sind in einigen Rechtsgebieten illegal. Es liegt in Ihrer Verantwortung, Ihre lokalen Bestimmungen zu prüfen, bevor Sie online spielen. GDC Media Ltd übernimmt keine Verantwortung für Ihr Handeln.
© 2011-2021 GDC Media Limited. Alle Rechte vorbehalten. Gambling.com ist eine eingetragene Marke von GDC Media Limited.
Nutzungs- und Geschäftsbedingungen  |   Datenschutz

Asset 4 Android GET IT ON facebook Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 twitter
×