FAQ

Häufig gestellte Fragen zum verantwortungsvollen Glücksspiel.

Wie spiele ich verantwortungsvoll?

Betrachten Sie Glücksspiel als Unterhaltung und nicht als Einkommensquelle. Wetten Sie niemals mehr, als Sie sich leisten können zu verlieren, und spielen Sie nicht, wenn Sie Alkohol trinken, sich deprimiert fühlen, sich über etwas aufregen oder einem Verlust nachjagen wollen. Legen Sie beim Glücksspiel regelmäßige Pausen ein. Hört es auf, Ihnen Spaß zu machen, beenden Sie das Spiel.

Was ist problematisches Glücksspiel?

Darunter versteht man Glücksspiel in einem Ausmaß, das die Familie, das Privatleben oder Freizeit- und Erholungsaktivitäten beeinträchtigt, stört oder schädigt. Häufig bedeutet es, dass man über seine finanziellen Verhältnisse spielt und einen unkontrollierbaren Drang zum Spielen verspürt. Menschen, die unter problematischem Glücksspielverhalten leiden, beschäftigen sich häufig sehr intensiv mit Wetten und legen Verhaltensänderungen wie Angst, Depression, Gereiztheit und Wut an den Tag.

Wie kann ich feststellen, ob jemand ein Spielproblem hat?

Jeder Fall ist individuell, doch es gibt einige Anzeichen, auf die man achten kann und sollte. Mangelt es jemandem stets an Geld, kann dieser seine Rechnungen nicht bezahlen oder nimmt sich oft frei, ohne scheinbar erkrankt zu sein, könnte dies auf ein Glücksspielproblem hindeuten. Fangen Wertsachen an zu verschwinden, ist das ein deutliches Warnsignal. Jemand mit einem problematischen Spielverhalten könnte sich außerdem zunehmend vor anderen verschließen, zurückziehen und aus nicht ersichtlichen wütend werden.

Auf welche Unterstützung kann ich zugreifen, wenn ich mir Sorgen um mein Glücksspiel oder das Glücksspiel einer angehörigen Person mache?

Es gibt eine Reihe von Organisationen, die jedem, der unter Glückspielproblemen leidet, kostenlose, vertrauliche Beratung und Unterstützung anbieten.

In Deutschland bieten Check Dein Spiel, die Landeskoordinierungsstellen Glücksspielsucht, Anonyme Spieler, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Glücksspielsucht MV, Fachverband Glücksspielsucht e.V., Glücksspielsucht Selbsthilfe und Gambling Therapie praktische Ratschläge für verantwortungsbewusstes Spielen und den Umgang mit problematischem Glücksspiel an.

Alle diese Seiten können direkt von dieser Website besucht werden.

Was kann ich tun, wenn ich zu viel Zeit beim Glücksspiel verbringe?

Sie können sich zeitliche Limits für Ihr Glücksspiel setzen, indem Sie für verschiedene Spiele Sitzungslimits festlegen. Eine Hilfe ist es außerdem, ein immer aktuelles Spiele-Tagebuch zu führen, indem Sie die tägliche Zeit eintragen, die Sie beim Spielen verbracht haben. Achten Sie darauf, die Balance zwischen dem Echtgeldspiel und anderen Hobbys und Interessen zu wahren. Vernachlässigen Sie nicht Ihr Sozialleben, um mehr Zeit zum Spielen zu haben.

Wie behalte ich den Überblick über meine Spiel-Ausgaben?

In Ihrem Benutzerkonto beim Anbieter finden Sie Informationen darüber, wie viel Geld Sie auf dieser Wettseite ausgegeben, gewonnen und verloren haben. Besitzen Sie Kundenkonten bei mehreren Anbietern, sollten Sie ein zusätzliches Tagebuch anlegen, indem Sie laufend Ihre Gewinne und Verluste eintragen. Laden Sie einen Budgetrechner herunter, um zu berechnen, wie viel Sie sich leisten können zu verlieren, und überschreiten Sie dieses Limit niemals.

Was kann ich tun, wenn ich mir Sorgen über meine Ausgaben fürs Glücksspiels mache?

Auf den verschiedenen Wettseiten können Sie Einzahlungs- und Verlustlimits für Ihren Account einrichten. Sie können diese Limits jederzeit reduzieren und diese Änderungen werden unmittelbar vorgenommen. Möchten Sie die Limits erhöhen, müssen Sie in der Regel mindestens 24 Stunden warten und nochmals bestätigen, dass Sie mit der Erhöhung einverstanden sind.

Was kann ich tun, wenn ich mit dem Glücksspiel nicht aufhören kann?

Sie können sich selbst von Spiele-Webseiten, Wettbüros oder Casinos ausschließen, die Sie regelmäßig besuchen. Diese Anbieter sind anschließend dazu verpflichtet, Ihnen keine Werbung mehr zu senden und angemessene Schritte zu unternehmen, Ihren Selbstausschluss aufrechtzuerhalten. Manche Betreiber sind Teil von Selbstausschluss-Programmen, und Sie selbst können sich unter check-dein-spiel.de für das „Check Out“-Beratungsprogramm der BZgA registrieren, um Ausstiegshilfe zu erhalten. Eine weitere Option bietet das deutschlandweite Sperrsystem OASIS; bei der verantwortlichen Behörde (Regierungspräsidium Darmstadt) können Sie eine Selbstsperre beantragen.

Wie nehme ich eine Auszeit vom Glücksspiel?

Für den verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspiel ist es wichtig, eine Auszeit zu nehmen. So können Sie Ihren Kopf frei bekommen und sichergehen, dass Sie Verlusten nicht verzweifelt hinterherjagen. Bei Wettseiten für Echtgeldspiele können Sie eine Auszeit beantragen, was bedeutet, dass Ihr Benutzerkonto für eine bestimmte Frist, meistens sechs Wochen, gesperrt wird. Erst nach der von ihnen ausgewählten Zeitperiode haben Sie dann wieder die Möglichkeit, Ihren Account zu reaktivieren.

Wie nehme ich eine Auszeit vom Glücksspiel?

Für den verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspiel ist es wichtig, eine Auszeit zu nehmen. So können Sie Ihren Kopf frei bekommen und sichergehen, dass Sie Verlusten nicht verzweifelt hinterherjagen. Bei Wettseiten für Echtgeldspiele können Sie eine Auszeit beantragen, was bedeutet, dass Ihr Benutzerkonto für eine bestimmte Frist, meistens sechs Wochen, gesperrt wird. Erst nach der von ihnen ausgewählten Zeitperiode haben Sie dann wieder die Möglichkeit, Ihren Account zu reaktivieren.

Wie schütze ich meine Kinder davor, auf Wettseiten mit Glücksspielen zugreifen zu können?

Denken Sie über den Einsatz hierfür vorgesehener Software nach, zum Beispiel Net Nanny, dem kostenfreien Kinderschutz-Programm der Telekom oder der Anwendung „Kindersicherung“ von Salfeld um Ihre Kinder vor nicht jugendfreien oder unangebrachten Inhalten zu schützen.

Loggen Sie sich immer von den Wettseiten aus, wenn Sie Ihre Spielsitzung beenden, und lassen Sie Ihre Kinder nicht in die Nähe, wenn Sie eine Wettseite für Glücksspiele aufgerufen haben.

Klären Sie Ihre Kinder über die Gefahren auf, die Glücksspiele für Minderjährige mit sich bringen, begrenzen Sie die Zeit, die Ihre Kinder online verbringen dürfen, und beobachten Sie die Inhalte im Internet, auf die Ihre Kinder online zugreifen.