Formel 1 Wett-Tipps Silverstone: Leclerc auf Perez Versen

Formel 1 Wett-Tipps Silverstone: Leclerc auf Perez Versen

Red Bull liegt weiterhin vorn: Zwar musste Teamkollege Sergio Perez das letzte Rennen in Kanada wegen eines technischen Ausfalls ohne Punkte beenden, doch Verstappen und er sind weiterhin an der Spitze der F1 Fahrerwertung. Charles Leclerc liegt nur 3 Punkte hinter Perez.

Schafft Leclerc es in Silverstone wieder auf Position zwei? Zu Beginn der Saison hat der Ferrari-Pilot gezeigt, dass er RB die Weltmeisterschaft streitig machen will. Beide Teams haben mit technischen Problemen zu kämpfen. Ferrari erreicht jedoch so langsam das Limit an austauschbaren Autoteilen. Bei der Formel 1 Silverstone dürfen wir wieder auf eine spannende Aufholjagd hoffen.

Die bisherigen F1 Rennen haben nämlich gezeigt, dass in dieser Saison alles möglich ist. Die neuen Regeln haben die Abstände verkleinert und die F1 Rennen spannender gemacht. Und weil die Ranglisten der Rennfahrer so unberechenbar sind, können Sportwetten-Fans mit guten F1 Wettquoten bei Formel 1 Wetten abräumen.

Hier finden Sie hier die Buchmacher Formel 1 Vorhersagen für den Großen Preis von Silverstone 2022 sowie die besten Formel 1 Wettquoten mit Formel 1 Wett-Tipps. Außerdem geben wir Ihnen einen Überblick zu den vergangenen Rennen der F1 Saison, damit Sie gut informiert Formel 1 Tipps abgeben können.

100% Sportwetten-Bonus bis zu 200€


Inhalt der Formel 1 Silverstone Wetten Tipps


Formel 1 Wettquoten für den F1 Verstappen führt mit 46 Punkten Vorsprung GP 2022


VerstappenLeclercPerez
PowBet1,973,1511,00
888sport1,903,208,50
bwin1,953,0011,00
BildBet2,003,0011,00

Stand der Formel 1 Quoten: 01.07.2022. F1 Wettquoten können Änderungen unterliegen. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die AGB der Wettanbieter. 18+ Spielen Sie verantwortungsbewusst. Glücksspiel kann süchtig machen.


Max Verstappen liegt aufgrund seiner Siegessträhne bei den Buchmachern mit den niedrigsten Quoten als Favorit vorn: Seine F1 Wettquote beträgt bei den besten Wettanbietern 1,95.

Zwar machte Leclerc in Kanada nur den fünften Platz, allerdings lag das an seiner Startposition auf Rang 17. Diese Position wurde ihm zur Strafe zugeteilt, weil Ferrari zum dritten Mal in der Saison eine neue Steuereinheit verbaut hatte. Auch weitere Teile erreichen langsam das Limit an zugelassenen Wechseln. Offenbar sehen die Buchmacher Leclerc jedoch noch immer als starken Kandidaten auf einen Sieg. Sie schreiben ihm momentan Quoten von 3,00 zu.

Wegen eines technischen Ausfalls musste Perez in Kanada das Rennen abbrechen. Doch in den vergangenen Grand Prix zeigte der Mexikaner eine starke Leistung. Nicht zuletzt wegen seines Sieges in Monaco ist der Mexikaner nun hinter Max Verstappen und Charles Leclerc dritter Favorit auf einen Sieg bei den Formel 1 Wettquoten. Die Chancen, dass Perez beim Silverstone GP gewinnt, werden bei Powbet mit einer Quote von 11,00 auf etwa 9 % geschätzt.

Die Quoten für Mercedes-Piloten Lewis Hamilton, der in Montreal den dritten Platz belegte, liegen momentan ebenfalls bei 10,0 bis 11,0.

Auch, wenn Carlos Sainz in Kanada den zweiten Platz belegte, liegen seine F1 Quoten mit 12,0 bis 13,0 höher als die für Perez und Hamilton. Die Wettquoten für den Vierten im letzten Rennen George Russel werden mit 12,0 bis 13,0 angesetzt.


100€ Joker-Wette - Bis zu 100€ als FreeBet zurück

Leclerc holt in Kanada auf

Details und Informationen zur F1 Silverstone


📅 Datum03. Juli 2022
⏲️ Deutsche Startzeit F1 GP16:00 Uhr
🏎 Freies Training1. Freies Training: 01. Juli, 14:00 Uhr
2. Freies Training: 01. Juli, 17:00 Uhr
3. Freies Training: 02. Juli, 16:00 Uhr
🏎 F1 Qualifying02. Juli, 16:00 Uhr
🏟️ OrtSilverstone Circuit
📺 ÜbertragungssenderSky, RTL, ORF (Österreich)
🏆 Letzter Gewinner
Silverstone
Lewis Hamilton (2021)
⏱️ Streckenrekord Silverstone1:27,097 min (Max Verstappen)
Wettquoten-FavoritVerstappen (2,00 bei Bildbet

Formel 1 Silverstone: Strecke, Sieger, Zeiten

Das Hauptrennen beim Silverstone GP wird am Sonntag, den 03. Juli auf Sky und RTL ausgestrahlt. Beim kommenden Rennen in Silverstone gibt es nur eine geringe Zeitverschiebung: Der Große Preis von Silverstone startet vor Ort um 15:00 Uhr, die deutsche Startzeit ist 16:00 Uhr.

Silverstone hat als erster Austragungsort der Formel 1 Weltmeisterschaft im Jahr 1950 eine lange Geschichte. Der ursprünglich als Militärflugplatz errichtete Kurs ist fester Bestandteil des Formel 1 Kalenders. Die Silverstone F1 Strecke befindet sich in England in Northamptonshire.

Den Streckenrekord hält seit 2020 Max Verstappen mit einer Zeit von 1:27,097 min. Der letzte Sieger des Großen Preises von Großbritannien war 2021 Lewis Hamilton.

Der Kurs ist etwa 5,9 km lang und geht über 52 Runden, in denen die Piloten insgesamt 306 km zurücklegen. In den insgesamt 18 Kurven und auf mehreren Geraden der traditionsreichen Strecke werden sich die F1 Piloten beweisen müssen. Die Rennfahrer und ihre Autos haben nämlich auf unterschiedlichen Streckenabschnitten Stärken und Schwächen, die sich schon in den freien Trainings zeigen - das sollte man bei F1 Tipps und Formel 1 Vorhersagen im Hinterkopf behalten.


Fahrerwertung: Verstappen führt mit 46 Punkten Vorsprung

Max Verstappen hat seinen Vorsprung beim F1 Punktestand weiter ausgebaut. Trotz seiner technischer Ausfälle in Bahrain und Australien kann der amtierende F1 Weltmeister Verstappen sich durch seine letzten Siege an der Spitze der F1 Punktetabelle in der Fahrerwertung halten - mit mittlerweile 46 Punkten Abstand zum Zweitplatzierten.

In der Gesamtwertung führt Verstappen aktuell mit 175 Punkten. Teamkollege Perez glänzt trotz seines Ausfalls beim Großen Preis von Kanada mit 129 Punkten auf Platz 2, nur 3 Punkte vor Leclerc auf dem dritten Platz beim Formel 1 Punktestand. In der Punktewertung folgen Russel auf Platz 4 (111 Punkte), Carlos Sainz auf Platz 5 (102 Punkte) und Lewis Hamilton ist Sechster (77 Punkte).

100% Sportwetten-Bonus bis zu 100€

Sowohl Red Bull als auch Ferrari haben in dieser Saison schwerwiegende technische Pannen erlitten und Fehler begangen, wodurch die vormals beiden ersten Verstappen und Leclerc sowie auch Perez und Sainz wertvolle Punkte einbüßen mussten.

Ferrari erreicht zudem das Limit an zugelassenen Wechseln von Autoteilen und könnte nach Kanada noch mehr Strafen erhalten. Sollten den Teams noch weitere Fauxpas unterlaufen, dann könnte sich das Blatt für alle Fahrer wenden – vielleicht sogar zugunsten von Perez und Sainz.

Wie die Saison bereits gezeigt hat, werden unerwartete Vorfälle wie der technische Ausfall Red Bulls in Bahrain oder der von Ferrari in Baku, Safety Cars und das Verpassen von Chancen noch immer dazu führen können, dass sich das Kräfteverhältnis ändert – was viele Möglichkeiten für Formel 1 Wett-Tipps eröffnet.

Verstappen hat noch 13 Rennen lang Zeit, seinen Titel als Formel 1 Weltmeister zu verteidigen.

Formel 1 Punktestand: Top 10 Weltmeisterschaft 2022

Stand der Formel 1 Fahrerwertung 2022: 12.06.2022.


Empfohlene Buchmacher für Formel 1 Wetten


  1. 1

    100% Sportwetten-Bonus bis zu 100€

  2. 2

    300% Willkommensbonus bis zu 2.000€ + 30 Freispiele

  3. 3

    Bis zu 100€ in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365


Formel 1 Wett-Tipps für Silverstone

Max Verstappen und Lewis Hamilton lieferten sich das ganze Jahr 2021 über ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In dieser F1 Saison könnte es einen neuen Anwärter auf den Titel zu geben: Charles Leclerc.

Wer neben Siegwetten noch andere Formel 1 Tipps sucht, findet hier einige Empfehlungen der Gambling.com Redaktion mit entsprechenden F1 Wettquoten.

F1 Wett-Tipps für GP Silverstone Sieger

In den vergangenen Rennen hat sich gezeigt, dass die Buchmacher mit ihren Formel 1 Prognosen nicht immer richtig liegen. Jede Strecke ist eine neue Herausforderung, bei der sich die Rangfolge der Fahrer ändern kann. Dementsprechend ist ein Formel 1 Tipp auf irgendeinen der Favoriten nie eine schlechte Wahl.

Verstappen ist mit den geringsten F1 Quoten bei den F1 Buchmachern momentan Favorit für den Formel 1 Grand Prix von Silverstone. Fünf der vergangenen 6 Rennen, die Red Bull für sich entscheiden konnte, gewann Verstappen. Zudem führt er beim aktuellen F1 Punktestand.


  • 👉 Wenn Sie glauben, dass Max Verstappen beim Silverstone GP gewinnt, finden Sie die beste F1 Wettquote von 2,00 momentan bei BildBet (möglicher Gewinn: Einsatz x Wettquote). Sein Auto ist stark auf Geraden, und die geraden Abschnitte in England könnten ihm helfen, Gegner zu überholen und seinen Vorsprung auszubauen.
  • 👉 Sergio Perez trug den Sieg in Monte Carlo davon und verhalf Red Bull zu mehreren Doppelsiegen. Allerdings gab sein Getriebe beim Kanada GP auf. Wenn in Silverstone alles funktioniert, dann könnte Sie BildBet mit der Quote von 11,00 für den nächsten Sieg des Mexikaners belohnen.

Für bis zu 100€ wetten + bei verlorener Wette 100€ Freiwette sichern!


  • 👉 Charles Leclerc fiel beim F1 Punktestand zuletzt durch Strafen, Fahrfehler, Team-Anweisungen und technische Ausfälle zurück. Wenn Sie an ein Comeback des Ferrari-Piloten in Silverstone glauben, dann gibt es die beste Formel 1 Wettquote auf seinen Sieg mit 3,15 bei PowBet.
  • 👉 Ein etwas risikoreicher Tipp wäre, dass Carlos Sainz von Ferrari das nächste Rennen für sich entscheidet. Mit Ausnahme des Ausfalls in Baku war der Spanier Zweitplatzierter in Monaco und Kanada. Spekulieren Sie auf Sainz Sieg, könnten Sie bei PowBet Ihren Einsatz mit einer F1 Quote von 12,00 vervielfachen.

100% Sportwetten-Bonus bis zu 200€

F1 Wett-Tipps für Formel 1 Weltmeister 2022

Auch wenn sich während der Rennsaison noch viel ändert, können sich Langzeitwetten auf den Formel 1 Weltmeister 2022 am Ende auszahlen.

Wer schon früh eine Formel 1 Saisonwette auf den Weltmeister abschließen möchte, kann dies bei jedem guten F1 Buchmacher tun. Die aktuellen Quoten auf den F1 Weltmeister lauten wie folgt:

Formel 1 Weltmeister Quoten (Fahrerwertung)


🏎 F1 Quote beiVerstappenLeclercPerez
PowBet1,177,0029,00
bet3651,167,0034,00
bwin1,167,0034,00

Stand der F1 Quoten: 28.06.2022. Wettquoten können Änderungen unterliegen. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die AGB der Wettanbieter. 18+ Spielen Sie verantwortungsbewusst. Glücksspiel kann süchtig machen.

F1 Quoten auf den Weltmeister (Konstrukteurswertung)


🏎 F1 Quote beiRed BullFerrariMercedes
888sport1,225,0017,00
PowBet1,244,9018,00
20bet1,244,9117,69

Stand der F1 Quoten: 28.06.2022. Wettquoten können Änderungen unterliegen. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die AGB der Wettanbieter. 18+ Spielen Sie verantwortungsbewusst. Glücksspiel kann süchtig machen.


100% Sportwetten-Bonus bis zu 100€


Weitere Formel 1 Wett-Tipps auf den F1 GP Silverstone

Wenn Ihnen Siegerwetten zu langweilig sind oder Sie eher ein Gespür für andere Entwicklungen in F1 Rennen haben, dann werfen Sie auch einen Blick auf weitere Formel 1 Wetten, welche die besten Wettanbieter für das Rennen in Silverstone zur Verfügung stellen.

Unsere Redaktion stellt Ihnen hier vor jedem F1 Rennen ein paar interessante Formel 1 Tipps mit guten Formel 1 Quoten zusammen.


F1 WetteF1 WettquoteF1 Wettanbieter
Podest Wetten
(Top 3)
👉 Sainz – 2,25bwin
Top 6👉 Gasley – 4,0020bet
Schnellster Qualifier👉 Leclerc – 2,00BildBet
Schnellste Runde👉 Verstappen – 2,10bet365
Virtual Safety Car👉 Ja – 1,50PowBet

Stand der Formel 1 Quoten: 28.06.2022. Wettquoten können Änderungen unterliegen. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die AGB der Wettanbieter. 18+ Spielen Sie verantwortungsbewusst. Glücksspiel kann süchtig machen.

Weitere Formel 1 Wetten werden erst kurz vor den Rennen ins Angebot der Buchmacher aufgenommen. Besuchen Sie diese Seite kurz vor dem nächsten Formel 1 Rennen in Kanada wieder, um F1 Wett-Tipps bei Gambling.com finden!


Formel 1 Weltmeisterschaft 2022: So verlief die Saison bisher

Nachdem Verstappen durch eine Entscheidung des Managements 2021 im letzten Rennen in Abu Dhabi den Weltmeister-Titel errungen hatte, ist der Niederländer auch für die Saison 2022 ein Favorit auf den Sieg.

Allerdings scheinen neue Regelungen und technische Verbesserungen Ferrari stärker gemacht und Hamilton von der Spitze verbannt zu haben. Die Abstände sind knapper geworden, was gute Chancen für F1 Podium-Finish-Wetten eröffnet.

Kanada GP

Auch in Kanada startete und beendete Verstappen das Rennen als Erster, allerdings ergaben sich einige unerwartete Wechsel. Carlos Sainz hielt sich ebenfalls das ganze Rennen über vorn, auch Lewis Hamilton legte einen guten Start hin und überholte Verstappen zwischenzeitlich während seines Boxenstopps.

Fernando Alonso hielt sich zunächst auf Position 3, fuhr letztendlich jedoch als Siebter ins Ziel.

Charles Leclerc musste zur Strafe 10 Positionen weiter hinten starten, da Ferrari während des Wochenendes schon zum dritten Mal in der Saison eine neue Steuereinheit verbaut hat. Er schaffte es letztendlich auch dank der Strecke in Montreal vor Ocon und Alonso als Fünfter ins Ziel.

Sergio Perez schied schon in Runde 8 wegen eines technischen Ausfalls aus. Auch Michael Schumacher und Yuki Tsunoda mussten das Rennen vorzeitig beenden.

Die Siegreihenfolge der ersten 10 Fahrer ist: Verstappen, Sainz, Hamilton, Russel, Leclerc, Ocon, Alonso, Bottas, Zhou und Stroll.

Verstappen verteidigt Führung in Kanada

Baku GP

In Aserbaidschan überschlugen sich die Ereignisse: Wie schon Verstappen in Bahrain und Australien hat nach Spanien auch Leclerc zum zweiten Mal 0 Punkte bei einem F1 GP eingefahren. Der Motor rauchte in Runde 21, was das Aus bedeutete. Und das, obwohl er sich in Runde 16 bei einem Boxenstopp Verstappens an die Spitze gekämpft hatte. Auch der Wagen seines Teamkollegen Sainz setzte in Runde 9 aus und hatte ein Safety Car zur Folge.

Verstappen gewann den Baku GP mit 20 Sekunden Vorsprung zum Zweiten Perez, der seinen Kollegen zuvor hatte überholen lassen. Perez fuhr zudem die schnellste Runde.

George Russel schaffte es ebenso auf das Podest. Mercedes-Teamkollege und ehemaliger Weltmeister Lewis Hamilton schaffte es vorbei an Pierre Gasly auf Position 4. Sebastian Vettel sicherte sich trotz eines Fahrfehlers auf Position 6 noch 8 Punkte - die beste Position seiner Saison. Alonso wurde Siebter, danach folgten Ricciardo und Norris.

Weiterhin schieden auch Kevin Magnussen, Guanyu Zhou und Lance Stroll vorzeitig aus. Mick Schumacher belegte vor Latifi den vorletzten Platz.

Verstappen siegt in Aserbaidschan

Monaco GP

Nach dem Abbruch in der Formationsrunde startete der diesjährige Grand Prix von Monaco wegen starken Regens etwa eine Stunde später als geplant, die erste Runde wurde hinter dem Safety Car absolviert.

Leclerc startete in der Pole Position und lag zunächst mit bequemen 5 Sekunden zu Perez in Führung, gefolgt von Sainz und Verstappen. Auf der trocknenden Strecke wurden dann jedoch Reifenwechsel nötig: Leclerc wechselte erst auf Intermediates, kurz darauf jedoch folgte er der Team-Anweisung und wechselte auf Trockenreifen.

Durch den zweiten Pit Stop fiel er auf Platz 4 zurück und schaffte es nicht mehr aufzuholen.

Die engen Kurven beim Stadtkurs von Monaco sorgten nicht nur für wenig Überholgelegenheiten, sondern auch für Schlenker und Kontakte mit anderen Autos sowie der Barriere. Schon in der ersten Runde fuhr Latifi in die Bande.

Später drehte sich Schumacher und schlug mit seinem Wagen in die Reifenwand. Sein Heck brach ab. Der deutsche Fahrer schied in der 26. Runde aus, blieb aber unversehrt. Das Rennen wurde unterbrochen.

Sergio Perez gewann am Ende das dritte Rennen seiner Karriere. Zweiter wurde Carlos Sainz, Verstappen Dritter. Es folgten Leclerc, Russel, Norris, Alonso, Hamilton, Ocon und Bottas. Lando Norris fuhr zudem die schnellste Runde.

Spanien GP

Beim Großen Preis von Spanien hat Verstappen es geschafft, die Führung in der Fahrerwertung wieder an sich zu reißen: Zwar hatte Charles Leclerc die Pole Position inne und führte auch am Anfang des Rennens, doch das Blatt wendete sich schnell.

Verstappen verlor viele Position dadurch, dass eine Windböe ihn in Kurve 4 in den Sand abdriften ließ, sodass er in Runde 9 von Position 2 auf 4 zurückfiel. Er überholt zwar Teamkollegen Perez, kann aber seinen DRS Flügel nicht öffnen und bleibt zunächst hinter Russel von Mercedes zurück, bis dieser einen Pit Stop einlegte.

Währenddessen verlor Leclerc plötzlich an Tempo. Durch einen Schaden musste er vorzeitig aus dem Rennen scheiden, das erste Mal in dieser Saison.

Valtteri Bottas schafft es zwischendurch auch auf Position 4, wird dann jedoch von Hamilton überholt. Beide geben diese Position später an Sainz ab, der zuvor wie Verstappen aus der Kurve geflogen war und dadurch anfangs weit nach hinten zurückgefallen war.

Perez hielt sich das ganze Rennen über vorn und übernahm gegen Ende sogar die Führung, die er letztendlich jedoch an Teamkollege Verstappen abtrat. Am Ende wurde er Zweiter, Russel schaffte es auf Rang 3, Sainz wurde Vierter und Hamilton vor Bottas Fünfter.

Der Deutsche Mick Schumacher hatte es zunächst bis auf Position 6 geschafft, beendete das Rennen letztendlich jedoch wieder ohne Punkte. Auch sein deutscher Kollege Vettel ging auf Platz 11 leer aus.

Miami GP

Der F1 GP in Miami bot wieder viel Action auf allen Positionen. Leclerc startete aus der Pole Position und hielt die Führung, bis Verstappen ihn in Runde 9 überholte und seine Position nicht mehr aufgab. Auch Carlos Sainz hielt seine Position auf Platz 3 durchweg und wehrte Perez Überholversuch in Runde 52 gekonnt ab.

In der Mitte kam es zu vielen Kontakten: Fernando Alonso bekam eine Strafe von 5 Sekunden für den Kontakt mit Pierre Gasley. Später kassierte er eine weitere Strafe fürs Abkürzen.

Gasley trug einen Schaden hinten rechts davon und lahmte, wodurch wiederum auch Lando Norris ihm in Runde 41 auffuhr: dessen Wagen drehte sich und sein Reifen löste sich. Beide mussten das Rennen abbrechen. In der Folge wurde ein Safety Car ausgerufen.

Auch Mick Schumacher und Sebastian Vettel kollidierten. Vettel schied aus dem Rennen aus, Schumacher wurde Letzter.

Hinter Leclerc, Sainz und Perez kamen auf den folgenden Positionen Russel, Hamilton, Bottas, Ocon, Alonso und Albon ins Ziel.

Imola GP

Beim letzten Formel 1 Grand Prix in Imola mischten sich die Karten neu: Verstappen gewann das Rennen mit einer gleichbleibend guten Leistung, Teamkollege Perez folgte und sorgte für einen Doppelsieg von Red Bull. Als Dritter schaffte es überraschenderweise Lando Norris für McLaren aufs Podest.

Aktueller Tabellenführer Leclerc hingegen strauchelte trotz Ferrari-Heimspiel in Imola schon beim Start. Im Kampf um den zweiten Platz rutscht er in der 53. Runde gegen die Bande. Dann musste er kurz in die Box und konnte weiterfahren, schaffte es von Rang 9 letztendlich aber nur noch auf Platz 6 und sammelte somit nur 15 Punkte.

Leclercs Teamkollege Sainz schied schon in Runde 1 aus, weil er mit Daniel Ricciardo zusammenstieß. Hamilton zeigte beim Imola GP keine gute Leistung und schaffte es nur auf Platz 17. Mick Schumacher kam nach zwei Drehern auch nur als Vierzehnter ins Ziel.

Sebastian Vettel hingegen sammelte auf Position 8 seine erste 4 WM-Punkte in der F1 Saison 2022.

Australien GP

Nach der pandemiebedingten zweijährigen Formel 1 Pause fand der Formel 1 GP Australien 2022 endlich wieder statt - und bot ein weiteres spektakuläres Rennen der F1 Saison 2022: Die Aufholjagd Verstappens hinter Leclerc endete jäh, als der Red Bull Pilot wegen eines technischen Defekts stehen bleiben musste. Verstappen ging zum zweiten Mal in der Weltmeisterschaft 2022 ohne Punkte aus einem Rennen hervor.

Leclerc fuhr seinen Sieg mit 15 Sekunden Vorsprung zu Sergio Perez ein, auf Platz 3 kam George Russel von Mercedes. Teamkollege Lewis Hamilton schaffte es auf Platz 4. Podest-Wetten wären demnach gute Formel 1 Tipps gewesen.

Einige Unfälle bremsten das F1 Rennen ab: Fahrerwertungs-Dritter Carlos Sainz landete schon in Runde zwei im Kies und löste somit ein Safety Car aus, sodass das Rennen in Runde 7 neu gestartet wurde. Auch Sebastian Vettel hatte an diesem Rennwochenende gleich zwei Unfälle. In Runde 11 kam sein Aston Martin von der Strecke ab und fiel auf den letzten Platz zurück. In der 14. Runde ereilte Mick Schumacher wegen eines Fahrfehlers ein ähnliches Schicksal.

In der 23. Runde dann landete Vettel an der Wand und musste medizinisch versorgt werden. Es bedeutete das Aus im Rennen. Schumacher schafft es am Ende nur auf Platz 13 und erhielt keine Punkte.

Saudi Arabien GP

In einem spektakulären Kopf-an-Kopf-Rennen schaffte es Verstappen in den letzten Runden des Rennens, sich vor Leclerc in Führung zu halten – und fuhr am Ende nur eine halbe Sekunde schneller ins Ziel als sein hartnäckiger Konkurrent. Auf den dritten Platz gelangte Ferrari-Pilot Sainz, dann folgten Perez, Russel, Ocon und Norris.

Der siebenmalige Weltmeister Lewis Hamilton schaffte es in Saudi-Arabien am Ende nur auf den zehnten Platz und liegt beim Formel 1 Punktestand momentan nur auf Platz 5 (16 Punkte). Verbessert hat sich nach dem letzten Ausfall hingegen Sergio Perez, der den vierten Platz belegte. Nico Hülkenberg, der für Vettel im Team Aston Martin antrat, wurde Zwölfter.

In Melbourne wird außerdem Sebastian Vettel nach seinem Ausfall wegen einer Corona-Infektion wieder antreten, genauso wie Mick Schumacher, der nach einem Unfall im Qualifying in Saudi-Arabien nicht am Hauptrennen teilnehmen konnte.

Bahrain GP

Der Auftakt der Formel 1 Saison 2022 in Bahrain war überraschend: Weltmeister Verstappen und sein Red Bull Teamkollege Sergio Perez schieden aus, Vize-Weltmeister Hamilton schaffte es nur auf Platz 3. An der Spitze standen Charles Leclerc und Carlos Sainz von Ferrari.

Wer in der Woche vor dem freien Training 10 Euro auf Charles Leclerc gesetzt hätte, wäre bei der Formel 1 Wettquote von 6,0 mit sensationellen 60 Euro Gewinn aus dem Rennen hervorgegangen.

Das erste Rennen des Jahres war nicht ohne Grund eines der beliebtesten Formel 1 Rennen der Saison: Es war das erste Mal, dass wir die neuen Autos der Teams mit ihren Neuerungen und Anpassungen in Action sahen – und Action gab es jede Menge.

Schon beim Qualifying wurde klar, dass Ferrari momentan die besseren Autos besitzt. Das Team der roten Rennwagen war drei Zehntel pro Runde schneller als Red Bull. Verstappen qualifizierte sich als zweiter und verteidigte diese Position auch lange im Hauptrennen, bis er wegen technischer Probleme nicht weiterfahren konnte. Lewis Hamilton schaffte es hinter den Ferrari-Fahrern Leclerc und Sainz auf das Podium.

Vor allem die Reifen schienen beim letzten Rennen in Bahrain einen Unterschied zu machen. Zu Beginn fuhr Leclerc mit wenig Abrieb auf neuen weichen Reifen, während Verstappen auf gebrauchte setze. Später machten Verstappen überhitze Bremsen und Lenkprobleme zu schaffen, am Ende verdurstete sein Motor – sowie auch der des Teamkollegen Perez.

Hamilton fuhr zwar mit bewährt zuverlässigem Rennauto, allerdings schaffte auch er es kaum, mit den Ferrari-Pfeilen mitzuhalten. Sein Rückstand belief sich auf eine halbe Sekunde pro Runde.


Bis zu 100€ in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365


Was sich änderte: Neue Regeln in der Formel 1

Mit den neuen Formel 1 Regeln für die Saison 2022 sollen Kosten gespart werden, jedoch vor allem das Feld näher zusammengebracht werden. Kurz: Der Wettkampf soll für alle Fahrer fairer werden.

Zu den Neuerungen gehören u.a. folgende Regeln:

  • Vereinheitlichung einiger Bauteile
  • Größere Reifen von 18 Zoll
  • Höheres Mindestgewicht des Autos von 795 kg
  • Neue Diffusoren unter den Autos

Neuheiten bei den Formel 1 Fahrern

In dieser Saison sind einige neue Fahrer dabei: Zunächst hat Kimi Räikkönen seine Karriere beendet und die Königsklasse verlassen. Sein Platz bei Alfa Romeo wurde in dieser F1 Saison von Valtteri Bottas eingenommen, der von Mercedes hinüberwechselt. Damit fährt er nun an der Seite des chinesischen Formel 1 Fahrers Guanyu Zhou.

Bottas alten Platz bei Mercedes im Team von Lewin Hamilton nimmt nun George Russell ein.

Nikita Mazepin vom Team Haas musste die Formel 1 Anfang März verlassen. Der Vater des russischen Fahrers hat nicht nur eine enge Beziehung zu Vladimir Putin, sondern ist auch noch einer der größten Team-Investoren. Die Entscheidung von Team Haas basiert auf dem Krieg in der Ukraine und den Sanktionen gegen Russland. Mazepins Platz bei Haas wurde von Kevin Magnussen besetzt.


FAQs


Für den GP von Silverstone gilt Red-Bull-Pilot Max Verstappen als Favorit. Bei Powbet wird er mit einer F1 Quote von 1,97 gehandelt. Leclerc ist mit einer Quote von 3,15 zweiter Favorit. Rangzweiter Perez liegt mit einer Quote von 11,00 dahinter. Details zu Formel 1 Wettquoten und Buchmachern finden Sie auf dieser Seite.

Das Hauptrennen in Silverstone findet am 03. Juli 2022 um 16:00 Uhr deutscher Zeit statt. Die Freien Trainings starten bereits am Freitag, dem 01. Juli um 14:00 Uhr und 17:00 Uhr. Das dritte Training ist am Samstag um 13:00 Uhr. Das Formel 1 Qualifying beginnt am Samstag um 16:00 Uhr.

Formel 1 Wetten können Sie bei den besten deutschen Online-Wettanbietern abschließen. Neben Wetten auf den Sieger eines Grand Prix oder den Weltmeister der Saison finden Sie auch zahlreiche Wetten zu den Top Positionen, der schnellsten Runde, Teams und dem Safety-Car-Einsatz. Eine Liste seriöser Wettanbieter mit Gratiswetten finden Sie bei Gambling.com.

×