US-Präsident Wetten: Wird Biden 2024 kandidieren?

US-Präsident Wetten: Wird Biden 2024 kandidieren?
© PA

Internationale Buchmacher halten es für wahrscheinlich, dass US-Präsident Joe Biden 2024 für eine zweite Amtszeit im weißen Haus kandidieren wird.

Noch im Januar rechneten beste Wettanbieter damit, dass Biden seine erste Amtszeit von 4 Jahren vorzeitig beenden könnte. Die US-Präsident-Wettquote von 1,17 entspricht einer Wahrscheinlichkeit von 85,5 % für Biden, bis zur nächsten Wahl US-Präsident zu bleiben.

100% Sportwetten-Bonus bis zu 200€

Trotzdem sinkt die Zufriedenheit mit dem aktuellen US-Präsidenten ungeachtet seiner diplomatischen Bemühungen im Ukraine-Krieg in der amerikanischen Bevölkerung. Vor allem sein hohes Alter von 79 Jahren sehen viele Skeptiker als Hindernis für Biden, seine komplette Amtszeit zu beenden. Donald Trump und rechtsorientierte Medien stützen die Annahme, Biden sei als US-Präsident zu alt und senil.

Deshalb wurden Spekulationen laut, nach denen Biden noch vor den Präsidentschaftswahlen 2024 durch ein Amtsenthebungsverfahren, einen Rücktritt oder den 25. Zusatz der amerikanischen Konstitution ausscheiden könnte. Letzterer besagt, dass Vizepräsidentin Kamala Harris die Regierung übernehmen würde, sollte der US-Präsident dazu nicht in der Lage sein.

Den aktuellen Quoten der Politik-Wetten zufolge schätzen Buchmacher die Chancen für Donald Trump 2024 wieder US-Präsident zu werden allerdings größer ein als die Chancen für Joe Biden oder Kamala Harris. Erst kürzlich hatte Biden geäußert, dass er Glück hätte, wenn er noch einmal gegen Trump antreten könne.


🏳️ Quoten bei US-Präsident-Wetten auf vorzeitigen Abtritt Bidens*

✔️ Biden schafft volle Amtszeit1,17
❌ Biden tritt Amt vor Ende der ersten Legislaturperiode durch Amtenthebungsverfahren, Rücktritt oder 25. Konstitutionszusatz ab3,25

*Quelle: Ladbrokes. Stand: 01. April 2022. Quoten nicht für deutsche Kunden verfügbar. Wettquoten können Änderungen unterliegen. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die AGB der Wettanbieter. 18+ Spielen Sie verantwortungsbewusst. Glücksspiel kann süchtig machen.


200% Sportwetten-Bonus bis zu 1.000€


🏛️ Demokraten verlieren vor Midterm Wahlen an Umfragewerten

Bei Umfragen in den USA sinkt die Zustimmung für Bidens Politik in der Bevölkerung stetig: Momentan geben beim Statistik- und Nachrichtenportal FiveThirtyEight 53,1 % der Befragten an, nicht mit seiner Führung zufrieden zu sein, nur 41,2 % hingegen befürworten sie.

Unerfreulich für die Demokraten ist außerdem, dass Vizepräsidentin Kamala Harris ebenfalls Schwierigkeiten hat, sich in den Umfragen für die nächsten USA-Wahlen zu behaupten. Der LA Times zufolge liegt Harris Zustimmungsrate derzeit bei nur 39 %, 52 % hingegen lehnen ihre Politik ab..

Den Demokraten werden generell geringe Gewinnchancen für die Halbzeitwahlen am 6. November 2022 zugeschrieben. Laut dem UK Wettanbieter William Hill haben die Republikaner größere Chancen, die Mehrheit im Repräsentantenhaus zu bekommen (Wettquote 1,14) als die Demokraten (Quote 5,5). Ähnlich sieht es bei den Senatswahlen aus (Republikaner: 1,36, Demokraten 4,5). FiveThirtyEight zufolge sagen die Midterm Elections jedoch wenig über die Ergebnisse der folgenden US-Präsidentschaftswahl aus.

100% Sportwetten-Bonus bis zu 100€


☑️ Aktuelle Wettquoten für US-Wahl-Wetten 2024

Kandidat*inWettquote
🗳️ Donald Trump3,70
🗳️ Joe Biden5,20
🗳️ Ron DeSantis6,20
🗳️ Kamala Harris9,00
🗳️ Mike Pence17,00
🗳️ Nikki Haley18,00
🗳️ Pete Buttigieg23,00
🗳️ Michelle Obama35,00

*Quelle: Powbet. Stand: 01. April 2022. Wettquoten können Änderungen unterliegen. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die AGB der Wettanbieter. 18+ Spielen Sie verantwortungsbewusst. Glücksspiel kann süchtig machen.

Hinweis: Politik-Wetten sind bei Wettanbietern mit deutscher Lizenz momentan nicht für Kunden in Deutschland möglich.


Internationale Buchmacher schreiben Joe Biden bei US-Präsident-Wetten aktuell eine Wettquote von 5,20 zu. Das entspricht den Wahl-Prognosen der Wettanbieter nach einer Gewinnwahrscheinlichkeit von ca. 19,2 %.

Die Quoten für Trump als nächsten US-Präsidenten liegen dagegen bei 3,70 (27 %) – damit ist die veranschlagte Wahrscheinlichkeit dafür, dass Trump gewinnt, ca. 7,8 Prozentpunkte höher als die für einen Sieg Bidens. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass die feste Gewinnmarge bei den Wettquoten die Wahrscheinlichkeitswerte verzerrt.

Kamala Harris fällt mit einer US-Präsident-Wettquote von 9,00 derzeit hinter den Republikaner Ron DeSantis (6,2) zurück.

100% Sportwetten-Bonus bis zu 200€


🔁 Trump könnte 2024 wieder US-Präsident werden

Trump hat bereits angekündigt, auch 2024 wieder als Präsident kandidieren, wenn in den USA Wahlen anstehen. Er konzentriert sich mit seiner Kampagne derzeit auf die Bundesstaaten, die bei der letzten Wahl an Joe Biden gingen.

Noch immer steht der vorherige US-Präsident in der Öffentlichkeit und behauptet nach wie vor, die Wahlergebnisse der Präsidentschaftswahlen 2020 gefälscht worden seien. Viele sehen Trump als die größte Bedrohung der regierenden Demokraten und glauben, dass er nächstes Mal gegen Biden gewinnen kann. Dass einem Oppositionskandidaten so früh bessere Chancen zugesprochen werden als dem regierenden Präsidenten, ist unüblich.

Biden behauptete gegenüber Reportern kürzlich, dass er bei den nächsten Wahlen viel Glück hätte, wenn er wieder gegen denselben Mann kandidieren könnte. Damit deutete er an, dass er die Herausforderung willkommen heißt. Doch schon die Präsidentschaftswahlen 2020 in den USA fielen durch das Wahlleute-Prinzip pro Staat knapp aus.

Um bei der nächsten Wahl eine reale Chance gegen Trump zu haben, sollte Biden seine Zustimmungswerte verbessern. Wichtige Themen werden hierbei u.a. der Ukraine-Krieg, die Sanktionen für Russland sowie die Erholung der amerikanischen Wirtschaft nach der Pandemie sein.


300% Willkommensbonus bis zu 2.000€ + 30 Freispiele


🗳️ Könnte Michelle Obama 2024 US-Präsidentin werden?

Sollte sich Biden 2024 wieder für die Präsidentschafts-Kandidatur aufstellen lassen, würde Harris womöglich nicht noch einmal für die Vizekandidatur antreten, sondern als Präsidentschafts-Kandidatin. Und im Fall, dass Biden und Harris tatsächlich beide nominiert werden und gegeneinander antreten, könnte dies bei den Wahlen in den USA die Gelegenheit für einen dritten Kandidaten eröffnen.

Wenn Biden 2024 nicht noch einmal kandidieren sollte, wären Harris und Michelle Obama der Hill-HarrisX Umfrage nach favorisierte Kandidatinnen für den Wahlkampf gegen Trump.

Bei dieser Umfrage bevorzugten 13 % der 939 registrierten Wahlberechtigten Harris, 10 % von ihnen stimmten für Obama. Laut Wahl-Prognosen der Buchmacher werden Obamas Chancen derzeit mit einer Quote von 40:1 viel geringer eingeschätzt (Wahrscheinlichkeit von ca. 2,5 %).

Die anderen demokratischen Kandidaten Bernie Sanders, Elizabeth Warren, Cory Booker, Michael Bloomberg, Andrew Yang und Pete Buttigieg erhielten hierbei jeweils weniger als 5 %, was zeigt, wie unentschlossen demokratische Wähler bei der Frage nach einem anderen Kandidaten als Biden sind.

Das Vertrauen in die Demokraten scheint unter den Amerikanern zu schwinden, doch bis zu den Midterm Elections im November kann noch viel passieren. Auch eine Mehrheit der Republikaner im Repräsentantenhaus und im Senat würde nicht bedeuten, dass ein demokratischer US-Präsident 2024 keine Chance hätte.


⚽ Beste Sportwetten-Anbieter in Deutschland

  1. 1

    100% Sportwetten-Bonus bis zu 100€

  2. 2

    100% Sportwetten-Bonus bis zu 100€

  3. 3

    100% Sportwetten-Bonus bis zu 200€

×