Wettquoten: UK Premierminister Johnsons Rücktritt 2022 unwahrscheinlich

Wettquoten: UK Premierminister Johnsons Rücktritt 2022 unwahrscheinlich
© PA

Dass Boris Johnson noch 2022 sein Amt abgibt, halten die besten Wettanbieter derzeit trotz der Ermittlungen in Sachen „Partygate“ für unwahrscheinlich: Die Wettquote von 3,25 auf einen Rücktritt in diesem Jahr entspricht einer Wahrscheinlichkeit von ca., 30,8 % - Anfang Februar hatte diese noch bei 63,7% gelegen.

Zuletzt wurden Rufe nach Johnsons Rücktritt im House of Commons laut, als bekannt wurde, dass er während der Höhepunkte des Lockdowns im Jahr 2020 Partys in Downing Street ausrichtete.

Johnsons Umfragewerte steigen derzeit an, obwohl er am vergangenen Mittwoch von Abgeordneten im Liaison Committee u.a. zum sogenannten „Partygate“ befragt wurde und 20 Bußgelder gegen Beteiligte verhängt wurden. Ein Grund hierfür ist, dass der Angriffskrieg in der Ukraine das Debakel des Premierministers überschattet.

Ob Johnson auch ein Bußgeld zahlen muss ist nicht bekannt. Auch dazu, ob solch ein Bescheid Anlass für einen Rücktritt wäre, äußerte er sich nicht. Er erklärte, keinen Kommentar abgeben zu wollen, solange die Untersuchungen der Metropolitan Police in noch nicht abgeschlossen seien. Zuvor hatte der Premierminister behauptet, dass in Downing Street keine Verstöße vorgefallen seien.

Am 1. Februar wurde ein 12-seitiger Bericht der unparteiischen Staatsdienerin Sue Gray veröffentlicht, woraufhin Johnson das Personal seines Sitzes in No. 10 Downing Street neu besetzte.

300% Willkommenspaket bis zu 2.000€ + 30 Freispiele


🗳️ Wettquoten: Wann wird Johnson als Premierminister abgelöst?

Die Rufe nach dem Johnson Rücktritt kommen zwar hauptsächlich von den Parteien der Opposition, doch auch unter den Konservativen wächst die Unzufriedenheit mit ihrem Vorsitzenden.

Buchmacher im Vereinigten Königreich glauben nicht nur, dass Johnson trotzdem weiterhin im Amt bleibt, sondern auch, dass der Premier selbst ohne Strafen aus dem Partygate hervorgehen wird.

Die Quote bei Politikwetten dafür, dass Johnson sein Amt noch 2022 abtreten wird, ist seit Anfang Februar von 1,17 auf 3,25 erhöht worden. Damit verringert sich die Wahrscheinlichkeit eines Rücktritts von 63,7 % auf 30,8 %. Wettanbieter halten es für wahrscheinlicher, dass Johnson erst 2024 oder später sein Amt niederlegt (51,3 %).


Aktuelle Wettquoten: Wann wird Johnson als Premierminister abgelöst?

🏳️ Abgang 2024 oder später1,95
🏳️ Abgang 20223,25
🏳️ Abgang 20233,75

* Quelle: William Hill. Stand: 31. März 2022. Wettquoten können Änderungen unterliegen. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die AGB der Wettanbieter. 18+ Spielen Sie verantwortungsbewusst. Glücksspiel kann süchtig machen.

Hinweis:
Politik-Wetten sind bei Wettanbietern mit deutscher Lizenz momentan nicht für Kunden in Deutschland möglich.

100% Sportwetten-Bonus bis zu 100€



📈 Krieg in der Ukraine hebt Umfragewerte für Boris Johnson

Der Grund für das größere Vertrauen in die Führung Johnsons wird durch zwei Ereignisse begünstigt: Zum einen hatte der Bericht von Sue Gray, die als unparteiische Volksdienerin den Fall untersuchte, durch die Schwärzungen der Details keinen so einen großen Effekt wie befürchtet. Zum anderen führte der Krieg in der Ukraine zu einem Anstieg der Umfragewerte für Johnson in der Bevölkerung.

Politico zufolge nahmen Johnsons Zustimmungswerte seit der russischen Invasion um 4 Prozentpunkte zu (von 35 % auf 39 %), gleichzeitig sank seine Ablehnung (von 65 % auf 61 %).

Den Forderungen nach Sanktionen für Wladimir Putin und russische Oligarchen sind die westlichen Länder inklusive das UK gefolgt. Auch Emmanuel Macron konnte als Staatsoberhaupt seine Position in der anstehenden Präsidentschaftswahl in Frankreich stärken.

Fragen nach der Finanzierung der Parteien und dem russischen Einfluss auf die Regierungsführungen wurden bisher vermieden, ebenso wie der Anstieg der Lebenshaltungskosten.

Das Vereinigte Königreich steht vor einer echten Haushalts-Energiekrise, wenn die Preisobergrenze für Gas- und Stromrechnungen im April um 50% angehoben wird. Analysten gehen davon aus, dass diese Entwicklung viele Familien in die Armut treiben könnte. Minister Rishi Sunak kündigte jedoch bereits Steuersenkungen für betroffene Familien an.

200% Sportwetten-Bonus bis zu 1.000€

Andere wichtige Themen sind die Verhandlungen mit der EU über einen einvernehmlichen Brexit, wobei noch die reale Möglichkeit besteht, dass das gesamte Abkommen zerfällt. Lebensmittel, Energie und die „Freedom of Movement“-Bewegung in Irland sind alles Angelegenheiten, die von der neuen Verhandlungsführerin Liz Truss diskutiert werden.

Darüber hinaus geht es um eine Untersuchung darüber, wer für die Renovierung von Johnsons Wohnung Nr.11 gezahlt hat, die noch immer nicht fertiggestellt ist.

Das Jahr 2022 begann für Johnson also in einer kritischen Situation. Aber da Truss und Rishi Sunak scheinbar die einzigen konkurrenzfähigen Alternativen für das Premierminister-Amt sind, könnte der aktuelle PM noch ein paar Jahre seinen Job behalten.


Wettenquoten auf den nächsten Premierminister im UK*

Kandidat/inQuote
🗳️ Rishi Sunak3,40
🗳️ Liz Truss7,40
🗳️ Tom Tugendhat8,60
🗳️ Jeremy Hunt9,60
🗳️ Penny Mordaunt12,00

*Quelle: Powbet. Stand: 31. März 2022. Wettquoten können Änderungen unterliegen. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die AGB der Wettanbieter. 18+ Spielen Sie verantwortungsbewusst. Glücksspiel kann süchtig machen.
Hinweis: Politik-Wetten sind bei Wettanbietern mit deutscher Lizenz momentan nicht für Kunden in Deutschland verfügbar.


100% Sportwetten-Bonus bis zu 200€

🏛️ Worum geht es bei den Ermittlungen gegen Johnson?

20 Bußgelder wurden bisher in den Ermittlungen wegen Gesetzverstoßen bei unerlaubten Veranstaltungen in No. 10 Downing Street während des Lockdowns 2020 und 2021 verhängt. Ob Johnson selbst auch ein Bußgeld zahlen muss ist unklar. Der Premierminister sagte, er werde sich nicht zu den Anschuldigungen äußern, bis die Ermittlungen abgeschlossen sind.

Zunächst wurde am 1. Febraur der Bericht von Sue Gray veröffentlicht, bei dem allerdings Details geschwärzt waren, da die Ermittlungen der Metropolitan Police noch nicht abgeschlossen sind. Für die Untersuchung wurden über 100 Beteiligte befragt. Scotland Yard ist zudem in Besitz von 300 Fotos und mehr als 500 Dokumenten zu den besagten Partys. 16 Veranstaltungen wurden untersucht, von denen einige nicht hätten stattfinden dürfen.

Kritik an Johnson wird auch in der eigenen Partei laut: u.a. wurden ihm „Versagen bei der Führung und dem Urteilsvermögen“ vorgeworfen.

Viele Abgeordnete der konservativen Partei stärken Johnson noch immer den Rücken, doch es ist möglich, dass Johnson des Amtes enthoben wird. Das 1922 Komitee braucht 54 Unterhausabgeordnete, um ein Misstrauensvotum unter den Torys einzuleiten – und mehrere Unterhausabgeordnete haben ihr Misstrauen in Johnson bereits öffentlich in Briefen ausgedrückt.

Johnson kündigte an, Grays gesamten Bericht veröffentlichen zu wollen, sobald die Ermittlungen abgeschlossen sind. Downing Street versprach zudem, öffentlich zu machen, sollte ein Bußgeldbescheid gegen Johnson eingehen.

Beste Wettanbieter für Sportwetten finden:

  1. 1

    100% Sportwetten-Bonus bis zu 100€

  2. 2

    100% Sportwetten-Bonus bis zu 100€

  3. 3

    100% Sportwetten-Bonus bis zu 200€

×