Online Casinos mit gültiger MGA Lizenz

Immer öfter hört man von MGA Casinos online und Sportwetten-Anbietern mit Sitz auf der kleinen Mittelmeerinsel Malta, darunter auch bekannte Größen der Branchen wie Mr. Green, LeoVegas und Betway. Aber was hat es damit auf sich und sind diese MGA Lizenz Casinos vertrauenswürdig? Sprechen diese Erlaubnisse eher für oder gegen die Wahl eines Glücksspielanbieters mit einer Malta-Lizenz?

Dieser Beitrag gibt Ihnen einen Überblick zu den wirklich wichtigen und interessanten Details zur Malta-Lizenz von Casinos, Buchmachern und anderen Glücksspielanbietern.

Empfohlene Online-Casinos mit gültiger MGA Lizenz

shiled of trust Sicher trusted partners Zuverlässig verified Geprüft
  1. 1

    100% bis zu 2.500€ + 200 Cash-Spins

  2. 2

    100 Spins + Willkommensbonus bis zu 200€

  3. 3

    100% Willkommensbonus von 250€

  4. 4

    Bis zu 400 € Willkommensbonus + 400 Freispiele für Book of Dead für die 1. & 2. Einzahlung

  5. 5

    500€ Willkommensbonus + 50 Extra Spins

  6. 6

    Bis zu 1000€ Willkommensbonus + 10 Freispiele

  7. 7

    Bis zu 200€ + 100 Freispiele

  8. 8

    200 Spins bei der ersten Einzahlung + Cashback

alert Werbeangaben
Alle Glücksspielenden im Internet verdienen einen sicheren und fairen Ort zum Spielen. Unsere Mission bei Gambling.com ist es, eine sichere Online-Umgebung für Spielende zu schaffen. Wir stellen Ihnen freie, objektive und unabhängige Bewertungen Deutschlands bester Online-Glücksspiel-Unternehmen bereit, sodass Sie mit Vertrauen und Sicherheit spielen können. Alle Bewertungen der Betreiber werden unabhängig von unserem Team von Spielexperten geschrieben. Dadurch, dass alle Unternehmen eine gültige Lizenz in Deutschland oder Europa besitzen, können Sie sich auf ein faires Spiel verlassen. Wir nehmen eine Vergütung von den Unternehmen entgegen, die wir auf dieser Seite bewerben, was die Markenpositionierung beeinflussen kann. Wir bemühen uns, diese Liste stets zu aktualisieren, sodass wir Sie zu den aktuellsten Seiten und den besten verfügbaren Angeboten bringen können, aber wir können nicht jede Seite auf dem Markt bewerten.
alert Werbeangaben
Alle Glücksspielenden im Internet verdienen einen sicheren und fairen Ort zum Spielen. Unsere Mission bei Gambling.com ist es, eine sichere Online-Umgebung für Spielende zu schaffen. Wir stellen Ihnen freie, objektive und unabhängige Bewertungen Deutschlands bester Online-Glücksspiel-Unternehmen bereit, sodass Sie mit Vertrauen und Sicherheit spielen können. Alle Bewertungen der Betreiber werden unabhängig von unserem Team von Spielexperten geschrieben. Dadurch, dass alle Unternehmen eine gültige Lizenz in Deutschland oder Europa besitzen, können Sie sich auf ein faires Spiel verlassen. Wir nehmen eine Vergütung von den Unternehmen entgegen, die wir auf dieser Seite bewerben, was die Markenpositionierung beeinflussen kann. Wir bemühen uns, diese Liste stets zu aktualisieren, sodass wir Sie zu den aktuellsten Seiten und den besten verfügbaren Angeboten bringen können, aber wir können nicht jede Seite auf dem Markt bewerten.

Entwicklung und gesetzlicher Rahmen der MGA-Lizenz

Der EU-Mitgliedsstaat Malta liegt im Mittelmeer, südlich von Sizilien und ist vielen von Ihnen als ein beliebtes Reiseziel zum Sonne tanken, Tauchen, Schnorcheln und Genießen des mediterranen Lebensstils ein Begriff. Kenner unter Ihnen wissen aber auch, dass auf dieser Insel im Mittelmeer zahlreiche Malta Casinos und Anbieter von Sportwetten Ihren Firmensitz haben und eine werthaltige Lizenz zum Anbieten von Glücksspielen in der EU erhalten konnten.

Zuständig für die Vergabe und Überwachung der Lizenzen ist die maltesische Glücksspielbehörde Malta Gaming Authority, die auch häufig mit MGA abgekürzt wird. Dank langjähriger Erfahrung und einem sehr professionellen Vorgehen ist auf diese Behörde Verlass. Nur seriöse und sichere MGA-Casinos und Internet-Buchmacher erhalten hier die erforderliche Erlaubnis für das Glücksspielgeschäft im Internet.

2001 wurde in Malta das nationale Gesetz zur Regelung von Lotterien und anderen Glücksspielen verabschiedet und damit auch die zuständige Behörde vor Ort ins Leben gerufen. Malta war damit weltweit einer der Vorreiter, die Online-Casinos frühzeitig anerkannt und erlaubt haben.

Die MGA zeichnet sich besonders dadurch aus, dass sie Regeln und Gesetze auf den Weg brachte, damit die Betreiber dieser Internet-Casinos eine rechtssichere Basis für ihr Geschäftsfeld hatten und weiterhin haben. Dank der Glücksspiellizenzen für Buchmacher und Casinos im Internet ist es seitdem auch nicht-staatlichen Anbietern unter bestimmten gesetzlichen Voraussetzungen möglich, ein Online-Geschäft zu betreiben und die Monopolstellung des Staats auf dem Glücksspielmarkt, wie man sie aus vielen anderen Ländern kennt, ist hier faktisch durch sehr hohe rechtliche Standards und strenge Regularien sowie regelmäßigen Überprüfungen nicht erforderlich.

Eine Lizenz aus Malta für ein MGA-Casino online geht einher mit sehr hohen Standards an den Lizenznehmer. Daher haben Unternehmen mit einer Malta-Lizenz einen sehr guten Ruf und diese Erlaubnis steht für einen sehr seriösen und fairen Betreiber, der ebenfalls regelmäßig überprüft wird.

Malta ist seit 2004 Mitglied der Europäischen Union. Damit sind maltesische Online Glücksspiellizenzen laut dem Prinzip der Dienstleistungsfreiheit grundsätzlich in allen EU-Ländern gültig, auch in Deutschland, zumindest so lange, bis Deutschland eine eigene offiziell gültige Glücksspielregelung gesetzlich verankert hat.

Was ist die MGA?

responsible

Die Malta Gaming Authority, kurz auch MGA genannt, ist ein gesetzgebendes Organ im europäischen Mitgliedsstaat Malta. Die MGA ist zuständig für alle Glücksspielaktivitäten, die von Firmen mit Sitz in Malta gesteuert werden. Diese Behörde wurde im Jahr 2001 als Lotterie- und Glücksspielbehörde (LGA) gegründet und war eine der ersten Organisationen, die gesetzliche Regelungen für Online-Wetten auf Sport und Glücksspiel ausarbeitete.

Die LGA nahm ihre Arbeit mit einem Gesetz zu Lotterien und anderen Spielen (2001) und den Kapiteln 400 und 438 der Gesetze von Malta auf. Dieses Glücksspielgesetz war aber nur das erste von vielen.

2015 gab es eine Umfirmierung von LGA zu MGA, wie sie uns heute bekannt ist. Sehr wahrscheinlich ist diese Umstrukturierung auch auf die weltweite Entwicklung und den vermehrten Wechsel von stationären Casinos und Glücksspielen in Spielotheken und Spielbanken in die dynamische Welt von iGaming im Internet zurückzuführen. Mittlerweile fallen in den Regulierungsbereich der MGA auch Fantasy Sports, Poker und weitere innovative Glücksspiele.

Die Hauptaufgaben der MGA

Insbesondere zum Schutz der Spieler wurden seitens der MGA viele vorbildhafte Regeln und Abläufe geschaffen, die von den Inhabern der Glücksspiellizenz jederzeit zu erfüllen sind. Ferner werden alle Gesetze auf Ihre Einhaltung durch intensive Kontrollen und jährliche Aktualisierungen hin überprüft.

  • Vergabe der Glücksspiellizenzen für Lotterien, Casinos und andere Glücksspielanbieter
  • Jugendschutz und Schutz der durch Spielsucht gefährdeten Personen
  • Überwachung und Kontrolle der Lizenznehmer
  • Sicherstellung der Sicherheit und Fairness der angebotenen Glücksspiele
  • Schutz der Rechte der Spieler (inklusive der Kundengelder)
  • Überwachung der Einhaltung des verantwortungsvollen Spielens
  • Vermeidung von Betrug und Geldwäsche
  • Garant für den positiven Einfluss des Glücksspielsektors auf die Entwicklung in Malta und Unterstützung wohltätiger Zwecke

Sind Online-Casinos mit gültiger Malta-Lizenz in Deutschland erlaubt?

Malta ist ein EU-Mitgliedsstaat und daher sind MGA-Casinos und Anbieter von Sportwetten, die über eine Lizenz der MGA verfügen, dazu verpflichtet sich an gültiges europäisches Recht zu halten. Dazu gehören insbesondere die Einhaltung der wichtigsten Grundsätze für Online-Glücksspieldienstleistungen, zu der die Europäische Kommission die Mitgliedsstaaten und der Ausführungsorgane aufgefordert hat. Besonders wichtig sind dabei ein sehr hohes Maß an Verbraucherschutz sowie der Schutz der Spieler und Minderjähriger.

In Deutschland besteht seit 1. Januar 2020 eine bundeseinheitliche Regelung für Glücksspiel im Internet jedoch beinhaltet diese nur den Sportwettenbereich und landbasierte Einrichtungen (Spielhallen). Diese wurde jedoch auf Grund von Benachteiligungen der Online-Casinos nachgebessert und wird zum Juli 2021 in Kraft treten. Hinzu kommt, dass auf Grund von Benachteiligungen kleinerer Unternehmen die derzeitige Regulierung gestoppt wurde. Bis eine faire Anpassung in Kraft treten kann, wovon die Branche ausgeht, ist für Deutschland nach wie vor das Spielen Online normalerweise nicht gestattet, wird aber bedingt durch die Europäischen Gesetze mit Lizenzen aus anderen Ländern geduldet, getreu dem Motto, was in anderen EU-Mitgliedsstaaten erlaubt ist, kann nicht in einem anderen EU-Mitgliedsstaat verboten sein. Aus Gründen der Rechtssicherheit haben sich daher mittlerweile viele Anbieter von Online-Glücksspielen mit ihrem Firmensitz in Malta niedergelassen, da hier eine eindeutige und klar definierte Regelung für vorzufinden ist.

Aufgrund der europäischen Dienstleistungsfreiheit kann ein virtuelles Casino damit auch in Deutschland, in den bislang 15 unregulierten Bundesländern seine Dienste und Services anbieten, nicht jedoch in Schleswig-Holstein, da es hier eigens eine Regelung gibt. Die Malta-Lizenz berechtigt den jeweiligen Inhaber zum EU-weiten Anbieten seiner Leistungen und Services, insofern in dem anderen EU-Mitgliedsstaat keine eigene Regulierung vorliegt.

Aufbau und Organisation der MGA

Als staatliche Regulierungsbehörde, die sich mit den wichtigsten Glücksspielgesetzen befasst, ist es nicht verwunderlich, dass die MGA in unterschiedliche Gremien aufgeteilt ist. Wir haben im Folgenden die Struktur der Malta Gaming Authority für sie veranschaulicht, sodass ein übersichtliches Bild der Organisation aufgezeichnet wird:

  • Bord of Governors (Gouverneursrat) - Verantwortlich für die strategische und langfristige Entwicklung der Behörde
  • Executive Committe (Ausführungsrat) - Verantwortlich für die Umsetzung der vom Gouverneursrat entwickelten Strategie. Der derzeitige CEO (Chief Executive Officer) ist Heathcliff Farrugia, der kürzlich zum Nachfolger von Joseph Cuschieri wurde.
  • Audit Commitee (Prüfungsausschuss) - Verantwortlich für die Überwachung aller Prüfungs- und Rechnungslegungsfragen
  • Supervisory Committe (Überwachungsausschuss) - Verantwortlich für die Überprüfung der Regulierungsziele
  • Fit and Proper Committee - Verantwortlich dafür, dass der potenzielle Lizenznehmer für den Erhalt einer Glücksspiellizenz als geeignet und angemessen erachtet werden kann.

Wie bekommt man eine MGA-Casino-Lizenz?

Sicherlich können Sie sich nach dem kleinen Überblick bereits denken, dass eine Casino-Lizenz nicht ohne weiteres ausgehändigt wird. Die MGA nimmt Ihren Aufgaben- und Verantwortungsbereich sehr ernst und auf dem Weg zur Lizenz gilt es, zahlreiche organisatorische Hürden und regularische Anforderungen zu erfüllen.

Erst einmal muss entschieden werden, welche Art von Glücksspiellizenz überhaupt gewünscht ist und entsprechend beantragt werden muss.

Welche Arten von Glücksspiellizenzen gibt es in Malta?

Zunächst müssen Online-Glücksspielanbieter entscheiden, ob sie einen Glücksspieldienst (Business-to-Consumer) oder eine Lizenz für die Bereitstellung der Casino-Spiele (Business-to-Business) anvisieren. Oftmals besitzen aber die Unternehmen auch beide Lizenzen, vor allem dann, wenn sie beispielsweise Wettshops betreiben, oder durch eigenständige Unternehmer betriebene Wettshops, die mit den Daten des Unternehmens arbeiten.

Klasse 1

  • Umfasst alle Spiele, die sehr vermutlich auch in jeder Spielbank oder jedem Glücksspielunternehmen zu finden sind. Dazu gehören: Spielautomaten, Tischspiele, Keno, Craps, Video-Poker und einige mehr, darunter auch Skill Games und Online-Lotterien. Ein Anbieter der Klasse 1handelt auf eigene Rechnung und trägt das alleinige finanzielle Risiko für sich wiederholende Spiele mit einem zufälligen Ausgang.

Klasse 2

  • Zu dieser Kategorie gehören alle Wetten, Sportwetten und Glücksspiele mit festgelegten Quoten, Spread-Wetten und Wetten in einen Pool. Glücksspielanbieter mit einer Lizenz der Klasse 2 handeln ebenfalls auf eigene Rechnung und tragen das alleinige finanzielle Risiko für die Ereignisse, die von ihm angeboten werden

Klasse 3

  • Zu dieser Gruppe gehören Anbieter von Peer-to-Peer-Wettbörsen und Poker-Netzwerke sowie Spieleportale. Der Anbieter von Glücksspielen der Kategorie 3 erhält eine prozentuale Provision, auch Kommission genannt, für das Bewerben oder Bereitstellen von Glücksspiel-Plattformen.

Klasse 4

  • Diese Lizenz ist etwas speziell und ermöglicht es dem Lizenznehmer Glücksspiele im Internet auf einer Plattform anzubieten und zu steuern. Der Lizenznehmer selbst aber darf nicht als Betreiber der Glücksspielseite auftreten. Lizenznehmer der Klasse 4 sind überwiegend Software-Hersteller und -anbieter.

Des Weiteren gibt es noch gemischte Lizenzen:

Klasse 1 auf Klasse 4

Dabei bietet der Betreiber Spiele gemäß der Klasse 1 an (sich wiederholende Ereignisse mit einem zufälligen Ausgang, auf eigene Rechnung und mit eigenem finanziellen Risiko). Allerdings werden die Casino-Spiele auf einer gemäß Klasse 4 Drittplattform mit MGA Lizenz angeboten.

Klasse 3 auf Klasse 4

Anbieter, die von Malta aus ihre Glücksspiele auf Kommissions-Basis (Klasse 3) bewerben und diese bei einem Anbieter der Klasse 4 auf einer Drittplattform mit MGA-Lizenz hosten.

Sobald ein Glücksspielanbieter eine Entscheidung darüber getroffen hat, welche Glücksspiellizenz er beantragen möchte, sind alle erforderlichen Unterlagen bei der Malta Gaming Authority einzureichen. Diese Unterlagen werden dann einer Reihe interner Audits und intensiver Kontrollen durch ein Regulierungsgremium innerhalb der örtlichen Behörde unterzogen.

Voraussetzungen und Ablauf der Antragstellung für eine MGA Lizenz

Anforderungen an das Stammkapital des Antragsstellers

Jeder Antragsteller muss bei der MGA entsprechend der gewünschten Lizenz ein erforderliches Mindeststammkapital für die oben genannten Lizenz-Kategorien nachweisen können. Das Stammkapital muss in der Regel komplett und in bar auf dem Konto des Lizenznehmers hinterlegt worden sein:

Lizenz-KlasseStammkapital in €
1100.000
2100.000
340.000
440.000
1 auf 4100.000
3 auf 440.000

Regulatorische Anforderungen

Seit dem Jahr 2011 können alle für die Lizenz erforderlichen Unterlagen und Nachweise in einem Schwung eingereicht werden, sodass diese von den jeweiligen Fachabteilungen der MGA parallel geprüft und der Vorgang der Antragsstellung für ein MGA-Casino beschleunigt vorgenommen werden kann. Geprüft wird von der maltesischen Glücksspielbehörde dabei Folgendes:

Fit & Proper Test (Beurteilung der fachlichen Eignung, der Reputation und der individuellen Integrität der Antragsteller)

  • Durch die MGA wird eine Eignung der Personen, die an der Finanzierung, Management und Verwaltung des zukünftigen Unternehmens beteiligt sind, vorgenommen. Auch die wirtschaftliche Rentabilität der Unternehmung kommt dabei auf den Prüfstand.

    Zu diesem Schritt gehört auch das Einreichen des Antragsformulars und die Dokumentation über die erforderliche Sorgfaltspflicht der wirtschaftlich Begünstigten der Unternehmung. Darin eingeschlossen sind alle Teilhaber, die mindestens 5 % des Eigenkapitals der in Malta eingetragenen Firma halten.

    Im Zuge dessen findet seitens der MGA auch eine Leumundsprüfung (in der Regel ein Führungszeugnis) in Kooperation mit nationalen und internationalen Aufsichtsbehörden und Strafverfolgungsbehörden statt.

Business-Plan

  • Der Antragssteller ist verpflichtet bei der MGA für das geplante Online-Casino Malta oder Buchmachergeschäft im Internet einen kompletten Geschäftsplan einzureichen. Daraufhin wird von der maltesischen Glücksspielbehörde eine intensive Analyse der finanziellen Situation des Unternehmens durchgeführt.

    Der Business-Plan muss die Wachstumsprognose für die nächsten drei Jahre beinhalten sowie die Unternehmensstruktur, das Personalwesen, das Spielangebot und die geplanten Technologien zum Anbieten der Services dokumentieren. Selbstredend muss jede Änderung umgehend der Behörde mitgeteilt werden, damit dies entsprechend geprüft werden kann.

Anforderung für den laufenden Betrieb und gesetzliche Vorgaben

  • Hier wird von der MGA geprüft, ob der Antragssteller den laufenden Spielbetrieb im neuen MGA-Casino ordnungsgemäß gewährleisten kann. Insbesondere die angebotenen Spiele, die damit verbundenen geschäftlichen Prozesse, AGB, Spielbedingungen sowie die komplette IT für die Infrastruktur der Spiele kommen dabei auf den Prüfstand. Alle Vorgänge und Prozesse müssen einwandfrei dokumentiert und den aktuell geltenden Gesetzen entsprechen.

Systemprüfung

  • Nach erfolgreichem Abschluss der drei obenstehenden Schritte durch die Behörde, was in der Regel 3 bis 4 Monate dauert, erhält der Antragsteller von der MGA eine Auskunft über den erfolgreichen Teilabschluss des Lizenzantrags. Dem Antragsteller wird nun eine Frist von ungefähr 60 Tagen gewährt, um seine Unternehmung technisch zu realisieren und umzusetzen. Das heißt, die Webseite des neuen MGA Casinos kann ins Produktivsystem übertragen und getestet werden.

    Innerhalb dieser zwei Monate kann der Antragsteller bei der MGA um eine externe Systemprüfung durch unabhängige Dritte bitten. Diese wird von der Malta Gaming Authority zu einem festgelegten Preis in Auftrag gegeben. Sollte der Live-Betrieb erfolgreich geprüft und zertifiziert werden, so wird von der MGA die beantragte Casino-Lizenz für vorerst fünf oder 10 Jahre, abhängig von der Art der Glücksspiellizenz, erteilt.

Compliance-Prüfung

  • Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme muss der Online-Glücksspielanbieter noch zwei Compliance-Prüfungen unterzogen werden. Compliance bedeutet in dem Sinne, ob das Unternehmen sich an alle gesetzlichen Bestimmungen hält, das heißt, dass bei einer solchen Compliance-Prüfung gecheckt wird, ob alle betrieblichen Vorgänge den rechtlichen Rahmenbedingungen entsprechen. Dabei wird insbesondere auf Hinweise oder mögliche Schwachstellen zur Geldwäsche geachtet. Die erste Prüfung wird in der Regel bereits ein Jahr nach der Erteilung der Glücksspielerlaubnis durchgeführt und die andere wird von der MGA entsprechend einem festgelegten Compliance-Prüfungs-Plan festgelegt.

    Auch bei nennenswerten Veränderungen im Spielsystem sind Compliance-Audits erforderlich. Dies ist dann der Fall, wenn beispielsweise ein Casino-Unternehmen auf Video-Live-Tische im Live-Casino umstellt oder erweitert, oder wenn ein MGA-Casino auch einen Sportwettenbereich einführt oder umgekehrt. Sollte die maltesische Glücksspielbehörde ferner den Verdacht haben, dass in einem Unternehmen von den Vorschriften abgewichen wird oder es Hinweise auf Fehlverhalten geben sollte, kann die MGA nach eigenem Ermessen ebenfalls die Überprüfung der betrieblichen Compliance anordnen.

Welche Voraussetzungen müssen für den Erhalt einer Malta-Casino-Lizenz erfüllt werden?

Um eine Lizenz für ein Online-Casino in Malta zu beantragen sind verschiedene Voraussetzungen und Faktoren zu erfüllen. Dazu gehören ein sehr gut durchdachter Business-Plan, die Erfüllung aller regulatorischen Anforderungen und auch ein entsprechender finanzieller Rahmen zur Deckung der Verwaltungs- und Lizenzgebühren sowie der laufenden Kosten.

Diese belaufen sich je nach anvisierter Glücksspielerlaubnis auf jährliche Lizenzgebühren von etwa 25.000 Euro, Gebühren für die Erneuerung einer Lizenz von 1.500 Euro und administrativen Gebühren für die Beantragung der Lizenz von etwa 2.500 Euro sowie einer Gebühr für die Auditoren von 2.500 Euro. Weitere Kosten für den Aufbau der Online-Plattform, Lohnkosten etc. sind in dieser Aufstellung noch nicht enthalten und müssen im entsprechenden Business- und Kostenplan natürlich berücksichtigt werden.

Die Bearbeitungsdauer für einen Antrag auf Erteilung einer Glücksspiellizenz in Malta ist abhängig von der Erfüllung der regulatorischen Anforderungen und kann zwischen 6 und 12 Monaten in Anspruch nehmen.

Kontaktaufnahme mit der MGA und Kontaktdetails

Die MGA ist Maltas zentrale Anlaufstelle für alle Fragen bezüglich der Lizenzierung und der geltenden Gesetze zum Thema Glücksspiel. Im Vergleich zu anderen staatlichen Regulierungsbehörden, wie beispielsweise zur britischen Glücksspielkommission, die alle Anfragen und Beschwerden von Kunden auslagern und an die IBAS (Betting Adjudication Service) weiterleitet, eine unabhängige Stelle zur Beilegung von Streitigkeiten im Glücksspielsektor, widmet sich die MGA selbst den betroffenen Spielern.

Einziger Nachteil dieses Verfahrens bei der MGA ist, dass es dabei schon ab und an zu zeitlichen Verzögerungen bei der Rückmeldung seitens der Regulierungsbehörde kommen kann. Dies könnte jedoch nur durch eine Erhöhung der Mitarbeiteranzahl bei der MGA behoben werden. Beschwerden oder Anfragen sollten außerdem auf dem offiziellen Weg und immer in der Landessprache Englisch oder Maltesisch eingereicht werden. So ist eine schnelle Bearbeitung gewährleistet.

Die gute Nachricht aber ist, dass alle Anfragen und Beschwerden zu MGA Online Casinos hinsichtlich Glücksspielfragen von der MGA gleichbehandelt werden. Eine Anfrage oder Beschwerde bei der maltesischen Behörde lässt sich am besten wie im Folgenden beschrieben einreichen:

  1. Rufen Sie das folgende Formular auf der Webseite der MGA auf: https://www.mga.org.mt/support/online-gaming-support/
  2. Füllen Sie alle erforderlichen Felder in Englisch aus.
  3. Sollten Sie sachdienliche Hinweise und Beweise wie Screenshots haben, sollten Sie diese unbedingt hochladen und der Anfrage beifügen.
  4. Vor dem Absenden Ihrer Eingaben, sollten Sie außerdem auch auf das Feld "Send a copy to my email" klicken. Dadurch erhalten Sie eine Kopie Ihrer Beschwerde, die an Ihre E-Mail-Adresse geschickt wird und den künftigen Schriftverkehr direkt dokumentiert und bei Nachfragen erleichtert.
  5. Im letztens Schritt senden Sie Ihre Anfrage an die MGA ab.

Die MGA kann außerdem wie folgt kontaktiert werden:

Adresse:

Malta Gaming Authority
Building SCM 02-03, Level 4
SmartCity Malta
Ricasoli SCM1001
Malta

Telefon: +356 2546 9000
Webseite: www.mga.org.mt

Vor- und Nachteile der Malta Casinos mit einer gültigen MGA Lizenz

An dieser Stelle unserer Übersicht zur MGA Lizenz sollten Sie bereits einen guten Überblick über die Geschichte und rechtlichen Regelungen der maltesischen Glücksspiellizenz erlangt haben. Insgesamt ist festzustellen, dass die in Malta ansässigen Online-Casinos und Sportwettenanbieter, strengen Gesetzen und Regularien folgen. Die folgende Tabelle stellt noch einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile einer MGA-Glücksspiellizenz dar:

StärkenSchwächen
Die Gesetze zum Online-Glücksspiel werden ständig überwacht und aktualisiert Nur innerhalb der EU gültig
Hohe DSGVO-Standards Keine sonderlich strengen Regeln bzgl. Marketing und Werbung
Übersichtliches und zügiges Antragsverfahren
Seriöser und etablierter Umgang mit dem Geschäftsfeld iGaming

Referenzen

  1. Spielen mit Verantwortung
  2. Spielerschutz Berlin
  3. Maltesische Glücksspielbehörde - Malta Gaming Authority
  4. Glücksspielsucht
  5. Check dein Spiel mit Selbsttest
  6. Gamblers Anonymous
  7. Gambling.com – Responsible Gambling
  8. Cyber Sitter
  9. eCOGRA

Mehr Infos zur MGA

FAQs


Ja. Wir empfehlen Ihnen, einen Blick die Liste unserer empfohlenen Casinos mit einer MGA-Lizenz weiter oben zu werfen. In unseren detaillierten Testberichten finden Sie auch alle Informationen zu den angebotenen Live-Casinos, den dort verfügbaren Casino-Klassikern und dem Spiel gegen die Casino-Dealer.

Auch alle Details zu der im Live-Casino verwendeten Software, ob nun von den Marktführern Evolution Gaming oder NetEnt oder gar neueren Anbietern, haben unsere Experten aufgeführt. Das Beste aber kommt zum Schluss, denn einige der von uns gelisteten MGA Casinos mit einer gültigen Malta-Lizenz bieten Ihnen auch einen lukrativen Live-Casino-Bonus.

Malta hat die Notwendigkeit für eine klare gesetzliche Regelung des Online-Glücksspielmarktes in Europa früh erkannt und die Weichen für einen stark wachsenden Wirtschaftszweig rechtzeitig gestellt.

Heutzutage kann Malta viele attraktive Anreize für Glücksspielunternehmen bieten. Dazu gehören zum Beispiel stabile und bewährte Regularien, die die Interessen der Unternehmen und Spieler gleichermaßen schützt, interessante Steueranreize für neu gegründete Unternehmen, günstige Lizenzgebühren und eine zeitgemäße IT-Infrastruktur, die aufgrund der geringen Größe der Insel Malta dort überall schnell ausgebaut werden konnte. So verfügt Malta bereits seit einigen Jahren schon über die Fiberglas-Technologie, die Internetleistungen von mehr als 500Mbit pro Sekunde erlauben und somit auch idealer IT-Standort ist.

Kurz gesagt: Malta ist ein attraktiver Standort für Online-Casinos und macht es diesen sehr leicht sich zu etablieren. Die MGA ist aber zugleich rigoros gegenüber schwarzen Schafen der Branche, was eine Lizenz der maltesischen Behörde sehr vertrauenswürdig und sicher macht.

Ja. MGA Lizenz Casinos und Sportwetten-Anbieter mit einer aktuellen und gültigen Lizenz der MGA sind sicher und vertrauenswürdig. Um die werthaltige Lizenz zu erhalten, müssen die Anbieter verschiedene, strenge Auflagen erfüllen. Ferner werden regelmäßig Kontrollen auf Einhaltung der Vorgaben durchgeführt und jährlich muss sich jeder Anbieter aufs Neue von der MGA bei internen Audits authentifizieren lassen.

Besonders wichtig für den Erhalt der Glücksspiellizenz sind ein aktiver Spielerschutz und ein durchweg seriöses Geschäftsgebaren. Faires Spiel, strenge Überwachungen der Daten und Spielabläufe sowie ein tadelloser Leumund sind dabei nur die wichtigsten Hauptmerkmale, die nachgewiesen werden müssen.

Die MGA-Casino Lizenzen sind äußerst sicher. Die Regulierungsbehörde ist stets darauf bedacht, dass die Auflagen und Richtlinien von allen Lizenznehmern eingehalten werden. Hierfür müssen MGA Casino- und Sportwetten-Anbieter monatliche Berichte an die MGA weiterleiten und ihre Integrität bestätigen. Zudem fungiert die MGA als Schiedsgericht in Streitfragen. In der Vergangenheit hat Malta bereits mehreren MGA Casinos die Lizenz auch wieder entzogen, sobald Verstöße gegen die strengen Auflagen bekannt oder entdeckt wurden. Das alles schafft berechtigtes Vertrauen in die operierenden Behörden und Unternehmen.

Mitwirkende

Hi, ich bin Janine Scheible

"Sie können von meiner fast 20-jährigen Erfahrung in der internationalen iGaming & iGambling-Branche in den Bereichen Content, Nutzererfahrung und Operations nur profitieren und sich sicher sein, hier nur die besten Empfehlungen zu erhalten."

Interessen
  • iGaming
  • Spielbanken
  • Sportwetten & Pferdewetten
  • Nutzererfahrung & Spielerlebnis

Bewertet Anbieter seit September 2016

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Online-Wetten sind in einigen Rechtsgebieten illegal. Es liegt in Ihrer Verantwortung, Ihre lokalen Bestimmungen zu prüfen, bevor Sie online spielen. GDC Trading Ltd übernimmt keine Verantwortung für Ihr Handeln.
© 2011-2020 GDC Trading Limited. Alle Rechte vorbehalten. Gambling.com ist eine eingetragene Marke von GDC Trading Limited.
Nutzungs- und Geschäftsbedingungen  |   Datenschutz

Asset 4 Android GET IT ON facebook Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 twitter
×